Wie unterscheiden sich Business Coaching und Supervision methodisch?

6 Expertenantworten: Foto von Lutz W. Eichler Foto von Dr. Reinhard Billmeier Foto von Prof. Dr. Annette Kunow Foto von Wolfgang U. Lauer Foto von Roland Kopp-Wichmann Foto von Dr. Sabine Hahn

Antworten:

Foto von Lutz W. Eichler
Antwort von Lutz W. Eichler
CEO, Schmölln

Es gibt sicherlich viele methodische Überschneidungspunkte bei Coaching und Supervision aber auch viele Unterschiede. Beratung und Training können ausdrücklich Bestandteil der Supervision sein - im Gegensatz zum Coaching, das sich klassischer Weise nur als begleitende und unterstützende Form der Durchführung von Veränderungen - persönlichen Weiterentwicklungen sieht. Viele sehen Coaching als Entwicklungsinstrument ausschließlich für Führungskräfte, während Supervision die Mitarbeiterebene einschließt.

Foto von Dr. Reinhard Billmeier
Antwort von Dr. Reinhard Billmeier
Inhaber Entwicklungsberatung Reinhard Billmeier, Hildesheim

Diese Frage wird immer wieder, auch in Berufsverbänden wie der DGSv, gestellt und eine wirklich theoretisch wie praktisch befiredigende Antwort ist mir persönlich noch nicht untergekommen (ich arbeite als Supervisor seit 1986, als Business-Coach seit 1990)!

Es ist - nach über 20 Jahren - immer noch so, dass der Begriff "Supervision" eher im psychosozialen Umfeld benutzt (und verstanden) wird, der Begriff "Coaching" eher im wirtschaftlich-ökonomischen. Da "Coaching" inzwischen eine derart breite Fächerung aufweist von fachlich-inhaltlicher Beratung über berufliches Training bis hin zu persönlich-privaten Lifestyle-Themen, ist auch "Business-Coaching" von dieser unspezifischen Bandbreite - negativ - betroffen.

Alle Coach-Kollegen, die ich kennengelernt habe, unterscheiden sich in der Arbeitsweise von Supervisoren NICHT - unterschiedlich sind v.a. die Themen und die Bereitschaft/Erwartungshaltung der Klienten/Coachees.

Passende Publikationen von Dr. Reinhard Billmeier

Cover zu Der Beginn von Coaching-Prozessen
1
Foto von Prof. Dr. Annette Kunow
Antwort von Prof. Dr. Annette Kunow
Geschäftsführende Gesellschafterin KISP Prof. Kunow + Partner GbR, Bochum

Supervision ist eine überprüfende Beratung für Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen. Dafür wird eine entsprechende Qualifikation oder Zusatzausbildung (Supervisor) benötigt.
Im Business Coaching werden schwerpunktmäßig berufliche Themen prozessorientiert behandelt. Das Ziel ist, Menschen auf dem Weg zu ihrem persönlichen Erfolg zu begleiten und zu unterstützen.

Passende Publikationen von Prof. Dr. Annette Kunow

Cover zu Projektmanagement & Business Coaching
1
Foto von Wolfgang U. Lauer
Antwort von Wolfgang U. Lauer
Inhaber, Owingen

Beide Arbeitsweisen entstammen aus therapeutischen Ansätzen, wo ihre Abgrenzung weniger scharf war, weil keine Interessengruppen um Deutungshoheiten ringen. Je nach Ausbildung ist es also möglich in der Prozessbearbeitung methodenübergreifend zu arbeiten, derweil in der heute gängigen Praxis Supervision auf das Bild hinter und Coaching auf das Bild vor den Worten setzt. 

Foto von Roland Kopp-Wichmann
Antwort von Roland Kopp-Wichmann
Persönlichkeitsseminare und Coaching, Heidelberg

In der Supervision werden gemeinhin nur "Fälle" also schwierige Situationen besprochen. Im Business-Coaching ist der Themenkreis breiter.
Methodisch geht es in der Supervision überwiegend um Gespräch, Rollenspiele und ähnliche Techniken. Im Coaching ist das Spektrum meist größer. Aber das hängt natürich immer vom Coach/Supervisor ab.

Wie ein Business-Coaching ablaufen kann, sehen Sie hier...

Passende Publikationen von Roland Kopp-Wichmann

Cover zu Achtsamkeit lernen
Cover zu Ich kann auch anders.
2
Foto von Dr. Sabine Hahn
Antwort von Dr. Sabine Hahn
Digital Leadership Beratung Dr. Sabine Hahn, Köln

Supervision ist in der Regel ein Format für in der Beratung tätigene bzw. mit Menschen arbeitende Personen. Supervision wird insbesondere im Sozialen Bereich oft eingesetzt und dient vor allem der Reflektion von Situationen, Personen oder individuellen Fragen. Supervsion sollte von speziell ausgebildetetn Supervisoren angeboten werden, ist insofern klar definiert.

Business Coaching hingegen ist (leider) ein nicht wirklich klar geschützter bzw. definierte Begriff. Im weitesten kann es als Coaching für berufliche Themen beschrieben werden, wobei auch immer wieder persönliche Aspekte hervortreten. Die Grenzen zur Beratung sind m.E. fliessend. Die Themen bzw. Anliegen bestimmt der Klient bzw. der Auftraggeber (oft Unternehmen). Das Ziel ist, Menschen auf dem Weg zu ihrem persönlichen Erfolg zu begleiten und zu unterstützen.



Weitere Fragen zum Thema Coaching