Wie lange bleibt ein Interim Manager in einem Unternehmen?

3 Expertenantworten: Foto von Dr. Wolfgang Riehle Foto von Frank Gassan Foto von Dr. Wolfgang Griepentrog

Antworten:

Foto von Dr. Wolfgang Riehle
Antwort von Dr. Wolfgang Riehle
Freier Unternehmer Riehle, Wertingen

Meine Erfahrung geht von 3 Monaten an aufwärts - zur Konsistenten weiteren Verfolgung seiner Lösungsrichtungen für das Unternehmen rasche Überleitung auf dauerhaftes Nachfolgemanagement - erfahrungsgemäß binnen einen Jahres.

Foto von Frank Gassan
Antwort von Frank Gassan
10minutes AG, Brunnen

Das ist abhängig vom Bedarf (Überbrückung eines Ausfalls, Unterstützung und Einarbeitung einer neuen Führungskraft, Ergebnisserreichung). Es beginnt von 3-6 Monaten und kann in seltenen Fällen 2 Jahre andauern.

Foto von Dr. Wolfgang Griepentrog
Antwort von Dr. Wolfgang Griepentrog
Interim Manager, Inhaber PR- und Managementberatung WordsValues Griepentrog Kommunikationsmanagement, Leichlingen

Abhängig von der Aufgabe und den spezifischen Rahmenbedingungen dauert ein Interim Mandat gewöhnlich von einigen Monaten bis hin zu mehreren Jahren (im Durchnschnitt 7 bis 12 Monate). Dabei sind in vielen Projekten auch mehrere Interim Manager gleichzeitig tätig.

Weitere Einblicke in das Interim Management als flexible und kostenattraktive Form der Kooperation und Vorteile dieser Dienstleitung insbesondere im Kommunikationsmanagement gibt es hier online im Whitepaper "Interim Management in Kommunikation und Marketing".

Passende Publikationen von Dr. Wolfgang Griepentrog

Cover zu Whitepaper: Interim Management  in Kommunikation und Marketing
Cover zu Wir brauchen mehr Flexibilität in der Kommunikation
2


Weitere Fragen zum Thema Interim Management