Welches sind die ersten Schritte beim Gründen?

3 Expertenantworten: Foto von Karl H. Jaquemot Foto von Martina Wirth Foto von Dr. Sabine Hahn

Antworten:

Foto von Karl H. Jaquemot
Antwort von Karl H. Jaquemot
Inhaber Betriebsberatung Jaquemot Aachen

Planung!! Die Erstellung eines Businessplans hilft, sich auf die wesentlichen Fragen im Rahmen der Gründung vorzubereiten. Hier geht es um Angebotsprofilierung, um Analyse des Marktes, um Zielgruppen, Wettbewerber und Markterschließungsstrategien und schließlich um die Finanzierung und die Gewinnvorschau. Genügend Handbücher zur Erstellung eines solchen Plans bieten die zahlreichen Businessplan-Wettbewerbe in Deutschland, in NRW z.B ACquadrat, NUK Köln, start2grow in Dortmund, teilweise auch zum Download. Um das Ganze dann konkret genug zu machen und ggfls. öffentliche Fördermittel zur Finanzierung von Kapitalbedarf oder den Gründungszuschuss des Arbeitsamtes zu erschließen, wäre der nächste kluge Schritt die Einbindung eines Gründungsberaters (sorry, so viel Werbung für die eigene Zunft muss gestattet sein). Erst nach einer Kreditzusage/Förderzusage darf häufig erst mit dem Vorhaben begonnen werden, darum ist eine frühzeitige Planung notwendig.

Mit gesicherter Finanzierung können dann die formalen Gründungsaktivitäten begonnen werden (sofern die Frage darauf abzielte): Gewerbeanmeldung bei örtlichen Gewerbeamt, als Freiberufler Mitteilung ans Finanzamt über die Aufnahme der Tätigkeit. Anschließend kommt ein Fragebogen zur steuerlichen Erfassung, in dem Umsatz und Einkommen der nächsten zwei Jahre angegeben werden, was zu einer entsprechenden steuerlichen Veranlagung bzgl. Umsatz- und Einkommensteuer führt. Frühzeitig sollte daher der Kontakt zum Steuerberater erfolgt sein, um dem eine entsprechendes Mandat zu übertragen.

Und dann: Büro/Laden eröffnen und einrichten, Marketingplan umsetzen, Kunden gewinnen, Leistung/Lieferung erbringen, abrechnen, kassieren, und das immer wieder. Viel Erfolg. ;-)

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Karl H. Jaquemot

Cover zu Fördergelder (E-Book)
Cover zu Fördergelder
Cover zu Existenzgründung
Foto von Martina Wirth
Antwort von Martina Wirth
Wirtschaftstrainerin und -coach, GF coach4success Augsburg

Geschäftsidee - mit Check des Mitbewerbs

Business Plan - hier gibt es einige kostenfreie Tools

Finanzierungsplan - Pflichtbestandteil im Business Plan

Steuerberater - unbedingt vor der Gründung einen Termin vereinbaren

Bank - mehrere Angebote einholen; mit Business Plan (Zusammenfassung + Finanzierungsplan)

Ausstiegsszenarien - auch gute Ideen können scheitern!

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Sabine Hahn
Antwort von Dr. Sabine Hahn
Geschäftsführer Digital Leadership Beratung Dr. Sabine Hahn Köln

1. Eine Vision und den Glauben daran, gründen zu können und wollen!

2. Eine kompetrente Ratung - auf jeden Fall in Anspruch nehmen!

3. Alle rechtlichen und finanziellen Details klären.

4. Positionierung, Marktanalyse, Zielgruppen Definition.

5. Geduld, Ausdauer, Energie.

 

Viel Erfolg!

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Unternehmensgründung