Was sind die wichtigsten Aufgaben von Vorgesetzten?

9 Expertenantworten: Foto von Dr. Ellen Buckermann Foto von Andreas von Oertzen Foto von Armin Rütten Foto von Ulf D. Posé Foto von Prof. Dr. Christian Zielke Foto von Prof. Dr. Dieter Müller Foto von Max Fischer Foto von Walter Braun Foto von Mati Ahmet Tuncöz

Antworten:

Foto von Dr. Ellen Buckermann
Antwort von Dr. Ellen Buckermann
Geschäftsführerin WHC-Consulting Köln

Für Orientierung, Transparenz und Identifikation zu sorgen, einen wertschätzenden Umgang zu pflegen, Kommunikation zu fördern und zu pflegen.

Ein Vorgesetzter sollte Zuständigkeiten in seinem Bereich klar positionieren, Aufgaben ausreichend delegieren und in definierten Zeitfenstern zum Austausch über die Sachthemen und Projekte zur Verfügung stehen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Andreas von Oertzen
Antwort von Andreas von Oertzen
Geschäftsführer, Managementberater Level Learning GmbH Berlin

Meine persönliche Liste dazu:

  1. Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen.
  2. Treiber gegenüber oben und außen sein können und wollen.
  3. Überblick über die Gesamtaufgabe haben.
  4. Denkgebäude öffnen und Verständigung herstellen können.
  5. Individuelle Interessen, Ziele, Herausforderungen, Werte sondieren können.
  6. Lernen ermöglichen können.
  7. Befugnisse arrangieren können.
  8. Als Vorbild dienen wollen und können.
  9. Guter Kommunikator.
  10. Vertrauen erzeugen und erhalten können.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Armin Rütten
Antwort von Armin Rütten
Partner Wiehl

Orientierung in Zweifelsfragen zu geben. Verantwortung zu zeigen und zu übernehmen, für die er eingestellt wurde. Und zwischen den diversen vorhandenen Unternehmensebenen, im Sinne von Unternehmen und Mitarbeitern, zu vermitteln. Weiteres hat das Stellenprofil zu bestimmen und ergibt sich aus seinen persönlichen Stärken, die er eventuell immer auf dem Schrim haben sollte, um sie nutzbringend einzusetzen, so wie eine Arbeit an den persönlichen Schwächen ein gutes Vorleben bedeutete.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Ulf D. Posé
Antwort von Ulf D. Posé
Inhaber POSÉTRAINING Mönchengladbach

Wirtschaftliche Ziele gemeinsam mit den Mitarbeiutern  mit einem Minimum an Aufwand  sicher zu stellen und gleichzeitig ein soziales Vertrauensklima zu erzeugen, in dem Menschen miteinander sozial verträglich umgehen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Ulf D. Posé

Cover zu Das Leben hat nur so viel Sinn, wie Du ihm gibst
Cover zu Von der Wildsau zum Trüffelschwein
Cover zu Auf zu neuen Ufern
Foto von Prof. Dr. Christian Zielke
Antwort von Prof. Dr. Christian Zielke
Hochschullehrer Zielke Wettenberg

Die wichtigsten Aufgaben von Vorgesetzten:

Planung:

  • Ziele definieren und vereinbaren
  • Aufgaben und Maßnahmen ableiten
  • Mitarbeiter auswählen, dabei deren Eignung und Motivation beachten

Steuerung:

  • Aufgaben organisieren, Koordinierung, delegieren
  • Mittel und Ressourcen verteilen
  • Mitarbeitern Verantwortung übertragen
  • Freiräume geben
  • Informieren, modifizieren, fördern, qualifizieren
  • Probleme analysieren und lösen
  • Entscheidungen fällen

Kontrolle:

  • Aufgabenerreichung überwachen
  • Soll – und Ist – Analysen durchführen
  • Prozessfortschritte überprüfen und optimieren
  • Kosten einhalten
  • Korrekturmaßnahmen einleiten
  • Mitarbeiter beurteilen und Feedback geben
  • Mitarbeiter entwickeln und fördern

Jede Managementaufgabe wird in diesen Prozessschritten geplant, gesteuert und kontrolliert.

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Prof. Dr. Christian Zielke

Cover zu Führungstechniken live - mit Hör-CD
Cover zu Vorgesetzer als souveräner Beurteiler
Cover zu Ständige Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit
Foto von Prof. Dr. Dieter Müller
Antwort von Prof. Dr. Dieter Müller
Hochschullehrer Verein zur Förderung der Verkehrsprävention e. V. Bautzen

Die wichtigste Aufgabe eines Vorgesetzten ist es, seinen Mitarbeitern den Rücken zu stärken und darüber hinaus noch ein authentisches Vorbild an Pflichterfüllung zu sein. Er sollte seinen Mitarbeitern eine gelingende Work-Life-Balance vorleben und nichts Unmögliches von seinen Mitarbeitern verlangen. Er sollte Fehler verzeihen und Nachsicht üben, aber im gleichen Atemzug gemeinsam nach den Gründen für die Fehler suchen, um sie für die Zukunft abzustellen. Er sollte gerecht und ehrlich sein und seine Mitarbeiter loben können. Für Erfolge, die auf der Arbeit seiner Mitarbeiter beruhen, sollter er nicht sich feiern, sondern seinen Mitarbeiter den verdienten Erfolg gönnen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

1 passende Publikation von Prof. Dr. Dieter Müller

Cover zu Höhere Geldbußen = mehr Verkehrssicherheit?
Foto von Max Fischer
Antwort von Max Fischer
Firmeninhaber Scherzingen

Salopp gesagt schauen das der Laden läuft.

Also die Zügel des Unternehmens in die richtige Richtung lenken.

Personal führen und lenken.

Eine Unternehmensstruktur bilden die ein Ueberleben ermöglicht.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Walter Braun
Antwort von Walter Braun
Inhaber SYSTEM-MANAGEMENT Heiligenhaus

Das hängt ganz allein von der Kultur, Struktur und dem Geschäftsmodell des Unternehmens ab: In agilen Strukturen etwa sollte eine Führungskraft  die Mitarbeiter zur Selbstführung befähigen und sich auf eine Butlerrolle reduzeiren. In konservativen, organigrammbezogenen Strukturen, gehts darum, Ziele möglichst partizipativ zu vereinbaren, Ressourcen zur Zielerreichung bereitzustellen, Zusammenhänge der Aufgaben zu vermitteln und nicht nur Verantwortung zu fordern, sondern auch Handlungsspielräume dafür zu erweitern.

Im Prinzip sollte eine Führungskraft über seine ggf. fachlichen Aufgaben hinaus dazu beitragen, dass Mitarbeiter Sinn erleben, wertgeschätzt werden und sich selbst motivieren können. Und zwar nicht durch äußere Anreize, sondern durch interessante Arbeit, Gelegenheit zur Selbstentwicklung und Spaß am täglichen Kommen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

1 passende Publikation von Walter Braun

Cover zu Mitarbeiterbindung - rentabel auch in schwierigen Zeiten
Foto von Mati Ahmet Tuncöz
Antwort von Mati Ahmet Tuncöz
Unternehmer Mati Ahmet Tunçöz - Experte für Selbstfindung© Köln

Die wichtigste und komplexeste Aufgabe, die heutzutage Spitzen-Führungskräfte haben, ist aus meiner Erfahrung: Der Coach ihrer eigenen Mitarbeiter zu sein oder zu werden -  mit allen emotionalen, persönlichen und fachlichen Kompetenzen, die ein Coach braucht, um Menschen mit ihren Fähigkeiten und Talenten, zum Besten ihrer Selbst, im Namen der Philosophie oder Vision des Unternehmens/Unternehmers zu begleiten. 

Wer im Business vorbildlich in seiner eigenen Entwicklung ist, der kann andere auch leichter motivieren ihr Bestes zu geben. Das erlebe ich immer wieder in der Entwicklung von Führungskräften. 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Führung