Kann ein Unterhaltsvorschuss beim Jugendamt beantragt werden?

2 Expertenantworten: Foto von Miriam Möller Foto von Beatrix Ruetten

Antworten:

Foto von Miriam Möller
Antwort von Miriam Möller
Rechtsanwaltskanzlei Möller Tönisvorst

Ja, solange das im Haushalt lebende Kind minderjährig ist und der nicht im Haushalt lebende Elternteil keinen Unterhalt für dieses zahlt. Sinnvollerweise sollte dann ergänzend dazu auch gleich eine Unterhaltsbeistandschaft beim Jugendamt beantragt werden, um dennoch den vollen Unterhalt gegenüber dem anderen Elternteil geltend machen zu können. Der Unterhaltsvorschuss liegt insoweit nämlich noch unter dem gesetzlichen Mindestunterhalt, weil hier die volle Anrechnung des Kindergeldes erfolgr, während im Verhältnis zum anderen Elternteil dieses nur zur Hälfte angerechnet wird. 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Beatrix Ruetten
Antwort von Beatrix Ruetten
Rechtsanwältin Hamburg
Unterhaltsvorschuss kann für Kinder unter 12 Jahren und für maximal insgesamt 6 Jahre beantragt werden, wenn man keinen Unterhalt vom anderen Elternteil erhält. Die Unterhaltsvorschusskasse wird versuchen, den geleisteten Vorschuss vom eigentlich unterhaltspflichtigen Elternteil wieder einzufordern.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Unterhaltsrecht