Wie viel kostet (in etwa) eine gute Suchmaschinenoptimierung?

3 Expertenantworten: Foto von Peter Scheerer Foto von Tobias Fixson Foto von Frank Doerr

Antworten:

Foto von Peter Scheerer
Antwort von Peter Scheerer
Inhaber Jimdo Expert Stuttgart, Stuttgart

Tja, was kostet ein Auto? Und: Welches Auto fährt mein Nachbar, gegen den ich eine gute Figur machen will.

Letztendlich spielt hier - wie auch im übrigen Leben - der Wettbewerb eine sehr große Rolle, d.h.: dümpelt mein Mitbewerber SEO-technisch „vor sich hin“, ist der Aufwand, den ich betreiben muss, um nach vorne zu kommen viel geringer, als wenn ich einen starken Mitbewerber habe.

Man muss sich das ein bisschen vorstellen wie Fitnesstraining: Sie möchten Ihre Figur verbessern - v.a. im Vergleich zu den anderen um sich herum. Wenn die anderen gar keinen Sport machen, sich mäßig gesund ernähren usw. müssen Sie sich gar nicht so sehr anstrengen, um im Vergleich Ihr Ziel zu erreichen. Wenn jedoch der/die andere(n) 4x die Woche ins Sportstudio geht, dann noch 2x die Woche joggt, tja, dann muss ich mich schon mächtig ins Zeug legen, um da mithalten zu können.

Die Maßnahmen beginnen bei einmalig Euro 300,- bis hinzu jährlich 2-3 Tausend Euro (Monatsbetreuung). Teurere Pakete haben wir nicht im Angebot - wir betreuen KMU´s und Mittelstand - die Bereitschaft hier für SEO mehr als 5.000 Euro jährlich auszugeben ist gering.

Der Vergleich vom Fitnessstudio: das 300,- Euro Paket ist wie einmal kräftig Muskelkater - die Erfolge hierbei sind natürlich überschaubar - müssen aber nicht unbemerkt bleiben.

 

Foto von Tobias Fixson
Antwort von Tobias Fixson
Geschäftsführer, Hamburg

Der Vergleich mit dem Auto ist prima.

Wir gehen wie folgt vor:

Formulierung der Zielsetzung (Besucher, Rankings, Aktionen etc.)

Dann erfolgt eine Ist Analyse und eine Wettbewerbungsanalyse. 

Aus dieser lassen sich dann Maßnahmen ableiten.

Diese werden dann in Abstimmung umgesetzt und erneut analysiert.

Neben der gründlichen Formulierung der Ziele und Wettbewerber ergibt sich daraus eine mehr oder weniger umfangreiche Analyse. Die Schlussfolgerungen hieraus ergeben sich Ideen und die Maßnahmen.

Hieraus ist zu erkennen, dass bei jedem neuen Kunden am Anfang etwas mehr Aufwand entsteht. Manche Agenturen berechnen dies extra, was je nach Aufwand auch gerechtfertigt ist.

Bei uns beginnt SEO (Suchmaschinenoptimierung) ab 350€ monatlich. Bei umfangreicheren Projekten oder Zusatzaufgaben (bestimmter Tooleinsatz, Programmierung) kann so eine Monatspauschale auch leicht bei über 1.000€ oder 2.000€ liegen. Ob das viel oder wenig ist hängt immer vom Ergebnis der Zielerreichung ab. Steigert sich der Umsatz über das Webprojekt von 10.000€ auf 11.000€ mtl. erscheint die Summe sehr hoch. Steigert sich aber der Umsatz von 10.000€ auf z.B. 20.000€ ist das sehr wohl gerechtfertigt. Dies hängt natürlich von der Gewinnmarge eines Euros beim Umsatz ab.

Grundlage für gute SEO sind gute Analyseinstrumente, eine ganzheitliche Sichtweise und nachweisbare Konsequenzen bei der Umsetzung von Maßnahmen.

Projekte laufen bei uns über mindestens 6 Monate, da die Wirkung einzelner Maßnahmen häufig einige Monate dauert bis diese greifen.

Hieraus ist ersichtlich dass eine beidseitige vertrauensvolle Zusammenarbeit eine gute Grundlage für Erfolge ist.

 

 

 

Foto von Frank Doerr
Antwort von Frank Doerr
Inhaber Spinpool Online-Marketing, Wermelskirchen

Volle Zustimmung zur Antwort von Peter Scheerer. Es gibt hier keinerlei konkrete Antwort, sogar noch weniger als zur Frage "Was kostet ein Auto?" :) Denn SEO hängt stets von sehr vielen verschiedenen Faktoren ab.



Weitere Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung