Was sind Kriterien für eine einvernehmliche Scheidung?

3 Expertenantworten: Foto von Miriam Möller Foto von Beatrix Ruetten
...

Antworten:

Foto von Miriam Möller
Antwort von Miriam Möller
Rechtsanwaltskanzlei Möller Tönisvorst
Beide Eheleute müssen geschieden werden wollen. Außerdem darf keiner von beiden noch eine Entscheidung des Gerichts zu Fragen in Zusammenhang mit der Trennung bzw. Scheidung - sogenannte Folgesachen - haben wollen. Es ist nicht zwingend nötig, dass zu allen Punkten bereits eine schriftliche Vereinbarung vorliegt. Es reicht aus, wenn einfach kein Regelungsbedürfnis besteht und kein Antrag bei Gericht gestellt wird.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Beatrix Ruetten
Antwort von Beatrix Ruetten
Rechtsanwältin Hamburg

Eine einvernehmliche Scheidung ist der Hauptfall der Scheidungen, die wir in unserer Kanzlei bearbeiten, da die Eheleute bzw. Lebenspartner sich vorab über alle maßgeblichen Punkte der Scheidung geeinigt haben.

Dazu zählen:

  • die Nutzung und das Eigentum an der Ehewohnung,
  • die Aufteilung des Hausrates,
  • die Ausübung des Sorgerechts bezüglich gemeinsamer Kinder,
  • die konkrete Durchführung des Umgangs des ausgezogenen Elternteils mit den Kindern,
  • die Regelung der Unterhaltszahlungen für die gemeinsamen Kinder und evtl. auch für den Ex-Partner.

Dies sind die gesetzlich vorgeschriebenen Punkte, die bei einer einvernehmlichen Scheidung geklärt werden sollen, wir raten jedoch dringend an, auch die Frage der weiteren Vermögensauseinandersetzung wie z.B. des Zugewinnausgleichs sowie den Versorgungsausgleich zwischen den Partnern anzusprechen und zu klären.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Heike Teller
Antwort von Heike Teller
Schalksmühle

Eine einvernehmliche Scheidung zeichnet sich dadurch aus, dass es um die „reine“ Ehescheidung geht, also zwischen den Eheleuten kein Streit über andere Punkte wie z.B. Sorge-, Umgangsrecht, Zugewinn, Unterhalt etc. besteht. Es läge aber auch dann eine einvernehmliche Scheidung vor, wenn die Eheleute die offenen Punkte vorab in einer notariellen Scheidungsfolgenvereinbarung geregelt hätten oder in einem Anwaltsvergleich, soweit die zu regelnden Fragen nicht formpflichtig sind.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Ehescheidung