Wie setzt man Social Media erfolgreich im Versicherungswesen ein?

2 Expertenantworten: Foto von Sabine Hauswirth
...

Antworten:

Foto von Oliver Velleman
Antwort von Oliver Velleman
TÜV-SÜD zertifizierter Berater für die betriebliche Altersversorgung A.S. Assekuranz Service GmbH Grünwald

Das ist immer abhängig vom Kundenkreis, Produkt oder Dienstleistung und der Marketingstrategie. Hier gibt es dann den Lösungsweg, wenn man diese Punkte festgelegt hat.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Oliver Velleman

Cover zu bAVProfis - Urteil  - Betriebliche Altersversorgung und Datenschutz
Cover zu bAVProfis - Die Kundeninfo von den bAVProfis
Cover zu bAVProfis - Digitale Verwaltung der betrieblichen Altersversorgung
Foto von Sabine Hauswirth
Antwort von Sabine Hauswirth
Inhaberin Sabine Hauswirth Consulting Rosenheim

Social Media benötigt im Zeitalter Digitaler Transformation einen besonders kritischen Blick - auch wenn es zunehmend der Trend zu sein scheint, über Social Media Marketing und Kundenbeziehungen zu pflegen, so könnte doch eine strategische Ausrichtung auf "Weniger ist Mehr" - oder wie ich das symbolhaft in allen Bereichen "Glück ist Knäckebrot" nenne, oder nochmals anders formuliert mit dem Begriff "Reduktion", sinnvoll sein. Denn zunehmend wird Digitale Reizüberflutung bis hin zur grenzenlosen Manipulation sowie der Monetarisierung persönlicher Daten ein Thema sein im Bereich der Sozialen Medien. Nicht nur im Versicherungsbereich, sondern ganz generell dürfte ein wohlüberlegte und gut strategisch ausgerichtete Social Media Strategie, die auch einen beträchtlichen Teil Risikomanagement beinhaltet, Sinn machen. Wer nicht nur Daten und Kunden sammeln möchte, wer nicht nur an Rendite-Maximierung durch Marketing und entsprechende Beeinflussung denkt, wird andere Wege finden, Kunden zu erreichen. Hier wird, so wie ich es sehe, gegebenenfalls auch wieder der direkte und persönliche Bezug zu den Kunden eine große Rolle einnehmen - denn nur hier haben wir wirklich Beziehung und damit persönliche Betreuung und gerade im Finanz- und Versicherungsbereich den erforderlichen Vertrauens-Aufbau. Durch Social Media erreichen wir logischerweise vor allem die Millenials, aber auch diese werden zunehmend kritisch gegenüber Sozialen Medien - also gilt es wieder einmal mehr über den Tellerrand des Mainstream hinaus zu schauen und innovative Marketing-Ideen, die jenseits bloßer Beeinflussung, sondern hin zu echter Kundenbeziehung, Informationstreue und Transparenz jenseits digitaler Welten gehen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Social Media