In welchen Bereichen kann ein Gründercoach hilfreich sein?

7 Expertenantworten: Foto von Martina Wirth Foto von Karl H. Jaquemot Foto von Dr. Sabine Hahn Foto von Gayala Ricoletti Foto von Walter Binder Foto von Christian Rahn
...

Antworten:

Foto von Martina Wirth
Antwort von Martina Wirth
Wirtschaftstrainerin und -coach, GF coach4success Augsburg

Ein Coach der Sie in der Gründungsphase eines Unternehmens unterstützt stellt kritische Fragen - entweder aus der Sicht der Bank, des Finanzamtes, der Kunden, der Familie, der Lieferanten ,.... 

Er prüft Sie, wie sicher Sie in Ihrer Präsentation sind - denn das wird Ihre wichtigste Aufgabe in der Zukunft sein - Ihr Unternehmen, Ihr Produkt, Ihre Geschäftsidee zu präsentieren - und wenn möglich innerhalb von einer Minute (Elevator pitch).

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Karl H. Jaquemot
Antwort von Karl H. Jaquemot
Inhaber Betriebsberatung Jaquemot Aachen

Ich liefere als Gründungsberater i.d.R. folgendes:

  • Vorbereitung auf das Leben als UnternehmerIn
  • Auseinandersetzung mit der Rolle und dem dafür notwendigen Standing
  • Klärung von rechtlichen und steuerlichen Sachverhalten, im Detail mit den entsprechenden zugelassenen Experten (Juristen, StB)
  • Entwicklung des Geschäftsplans/Businessplans mit allen Themen
  • Marketing und strategische Positioinierung des Angebotes im Markt
  • Angebotsbeschreibung und Definition der Alleinstellungsmerkmale
  • Zielgruppenanalysen
  • Wettbewerbsbeobachtungen
  • Aufbau einer Marktzugangsstrategie
  • Überprüfung der Wirtschaftlichkeit des Vorhabens
  • Umsatzdetailplanung
  • Warenwirtschaft
  • Kostenplanung und Kalkulation
  • Gewinnvorschau
  • Liquiditätsplanung
  • Finanzbedarfsplanung
  • Begleitung der Finanzierung, i.d.R. mit öffentlich geförderten Geldern/Krediten

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Karl H. Jaquemot

Cover zu Fördergelder (E-Book)
Cover zu Fördergelder
Cover zu Existenzgründung
Foto von Dr. Gudrun Wolf
Antwort von Dr. Gudrun Wolf
Epikur Bildungshaus Berlin
Beratungsinhalt können wirtschaftliche, finanzielle und organisatorische Fragen der Unternehmensführung und -entwicklung sein. Nicht zuletzt kann das Coaching sich auch den persönlichen Kompetenzen des Gründers und seiner/ihrer Kommunikationsstrategie widmen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

2 passende Publikationen von Dr. Gudrun Wolf

Cover zu Arbeitgeber werden ist nicht schwer
Cover zu Welchen Unterstützungsbedarf haben Frauen beim Start in die Selbständigkeit?
Foto von Dr. Sabine Hahn
Antwort von Dr. Sabine Hahn
Geschäftsführer Digital Leadership Beratung Dr. Sabine Hahn Köln

Als Gründercoach empfehle ich natürlich jederzeit, einen professionellen Berater / Coach in Anspruch zu nehmen. Der fachlich kompetenten Blick von aussen kann sie vor einigen Fehlern bewahren. Im Gründungscoaching werden sie mit vielen Fragen und Aspekten konfrontiert, die sie sonst womöglich übersehen hätten.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Gayala Ricoletti
Antwort von Gayala Ricoletti
Gayala Ricoletti®art and consulting Kassel

Ich halte einen Gründercoach für alle Bereiche der Gründung für hilfreich. Sowohl bei der Konzepterstellung, dem Businessplan, der Vorbereitung eine Bankengesprächs als auch die Begleitung eines Gründercoachs für die Teilnahme an einem Businessplanwettbewerb ist sehr nützlich, denn oftmals wird der Aufwand vom Gründer unterschätzt. In der Vielfalt der Informationen, die Gründern zur Verfügung gestellt werden, kennen sich Coachs in der Regel sehr gut aus und können Tipps heben, durch den Informationsdschungel hindurchzufinden. Da der Coach bereits viel Erfahrung mit Gründern hat, weiß er/sie, welche Fragen wichtig sind und wo der Gründer antworten dazu findet. Nicht zu unterschätzen ist der zeitliche Aufwand einer Gründung sowie die emotionale Befindlichkeit des Gründers. Hier können Gründercoachs stabilisierend wirken und den Gründer motivieren, seine Idee weiter zu verfolgen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Walter Binder
Antwort von Walter Binder
Berlin

In fast allen Bereichen, bei denen ein Gründer Hilfe braucht: Überprüfung des Businessplans, Vorbereitung auf Bankgespräche, Hilfe bei der Vorbereitung auf Behördentermine, Hilfe bei der Einrichtung einer Buchhaltung, Aufbau der Betriebsorganisation, Umgang mit Lieferanten, Umgang mit Kunden, Kundengewinnungsmaßnahmen, Kundensicherungsmaßnahmen, Mitarbeiterführung, Umgang mit Investoren, oder anderen Geldgebern, Unternehmenskommunikation...

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Christian Rahn
Antwort von Christian Rahn
Inhaber Ratingen

Grundsätzlich kann und sollte man sich in allen Bereichen beraten lassen. Je nachdem in welchen Bereichen man eigene Stärken und/oder Schwächen hat, sollte das Coaching entsprechend intensiver sein.

Skeptisch bin ich allerdings bei Gründungsberatern, die alles von A bis Z aus einer Hand bieten. Also sowohl die Finanzierung als auch die Marketingkampagne erstellen wollen. Diese Dinge erweisen sich in der Regel als sehr komplex und erfordern tiefes Fachwissen, das ein Allrounder selten haben dürfte. Davon abgesehen sind Rechts- und Steuerberatungen bestimmten Berufsgruppen vorbehalten. Liebe mit mehreren Experten zusammenarbeiten als mit der berühmten „eierlegenden Wollmilchsau“.

Neben dem fachlichen Bereichen empfiehlt sich meines Erachtens auch ein Coaching der sogenannten Softskills, also der Unternehmerpersönlichkeit.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

1 passende Publikation von Christian Rahn

Cover zu Erfolg kann Jeder


Weitere Fragen zum Thema Gründungsberatung