Ist Leistungsbereitschaft dasselbe wie Motivation?

5 Expertenantworten: Foto von Roman Brylka Foto von Nico Zinndorf Foto von Dr. Werner Antal Foto von Marcus Hein Foto von Prof. Dr. Dieter Müller

Antworten:

Foto von Roman Brylka
Antwort von Roman Brylka
Geschäftsführender Gesellschafter RomanBrylka GmbH, Wolfratshausen

Eine treffliche Frage für lange und spannende Diskussionen.
Hier mein Ansatz für Ihre weiteren Gedanken: 
Begriffe wie Bedürfnisse, Motive, Motivation, Intention, Leitungsbereitschaft etc. tragen Gemeinsamkeiten in sich.

Den Zusammenhang zwischen einer Person, deren Antrieb und deren Ziel. Betrachtet man die Frage aus diesem Blickwinkel, lassen sich direkt Gemeinsamkeiten und Unterscheidungsmerkmale beider Begriffe ableiten.

Passende Publikationen von Roman Brylka

Cover zu High Tech Projects – Chances by Shifting Paradigm
1
Foto von Nico Zinndorf
Antwort von Nico Zinndorf
Managing Consultant Zinndorf Consulting, Langenfeld

Nein. Leistungsbereitschaft hängt stark vom inneren Antrieb einer Person und einer ausgeprägten Persönlichkeitseigenschaft ab. Motivation erfährt ein Mitarbeiter im Gegensatz dazu auch durch Impulse von außen und die Arbeitsumstände. Wer bereits eine hohe Leistungsbereitschaft mitbringt, will dennoch motiviert werden. Der Mitarbeiter braucht Antworten auf die Fragen: 'Kann ich mich einbringen?', 'Macht mein Einsatz einen Unterschied für den Unternehmenserfolg?', 'Wird mein Einsatz wahrgenommen?'.

Foto von Dr. Werner Antal
Antwort von Dr. Werner Antal
Motivationscoach MTT-ANTAL, Managementtraining & -Therapie, Wien

Leistungsbereitschaft und Motivation haben nur sehr bedingt etwas miteinander zu tun.Dort wo nicht 'sauber' unterschieden wird, geht viel Potential verloren!

Passende Publikationen von Dr. Werner Antal

Cover zu Wohin 'geht' Führung?
Cover zu Vorsicht Glück
Cover zu Auszug aus dem Projekt  "FÜHREN UNTER NEUER FÜHRUNG - anstehende Veränderungen souverän meistern“ - 2009
3
Foto von Marcus Hein
Antwort von Marcus Hein
Geschäftsführer Mental- und Organisationsberatung, Krefeld

Aus meiner Sicht sind Leistungsbereitschaft und Motivation dasselbe, nämlich der innere Antrieb, etwas (ein Ziel) anzustreben. Leistungsbereitschaft und Motivation sind unbewusste, innere Denkstrategien.

Passende Publikationen von Marcus Hein

Cover zu Burnout - wegen mangelnder Zuversicht
Cover zu Burnout und andere psychische Erkrankungen
Cover zu Stress? - Muss das sein?
3
Foto von Prof. Dr. Dieter Müller
Antwort von Prof. Dr. Dieter Müller
Hochschullehrer, Bautzen

Leistungsbereitschaft unterscheidet sich von der Motivation. Während die Leistungsbereitschaft sich aus der eigenen Einschätzung über die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten ergibt, die in Relation zu der zu erfüllenden Aufgabe gesetzt werden, greift die Motivation darüber hinaus in die persönlichen Charaktereigenschaften ein und fügt eine emotionale Komponente hinzu. Leistungsbereitschaft ist eher sach- und aufgabenbezogen und Motivation ist eher charakterbezogen.



Weitere Fragen zum Thema Motivation