Wie wichtig ist Content Curation in der Content-Strategie? Welche Vorteile entstehen?

3 Expertenantworten: Foto von Rita Baltes Foto von Melanie Tamble Foto von Dr. Tanja Bernsau

Antworten:

Foto von Rita Baltes
Antwort von Rita Baltes
Inhaber Blickpunkt Socialmedia Dipl. Bw. Rita Baltes Riegelsberg

Content Curation bedeutet das Sammeln unterschiedlichster relevanter Informationen zu einem bestimmten Thema, die dann in der eigenen Unternehmenskommunikation (Webseite, Blog, Facebook Seite) veröffentlicht werden.

Mit diesen Maßnahmen gelingt es oft, einen eigenen Experten-Status zu etablieren, das Markenimage zu schärfen und die Sichtbarkeit im Netz (SEO) zu erhöhen. Dabei werden auf keinen Fall die kompletten Inhalte (Vorsicht Copyright) sondern ein kurzes Zitat oder eine kurze Zusammenfassung, ergänzt um den Link zur ursprünglichen Seite des Contents, veröffentlicht.

Durch diese Vielfalt an relevanter Information zu einem Thema wird auf Dauer ein bestimmtes Image aufgebaut. Denn durch das umfassende Informieren zu einem Thema – über eigene Beiträge und mithilfe von Hinweisen auf Studien, Übersichten, Beispiele, Top Beiträge anderer Experten usw. - lässt sich die die eigene Kompetenz und damit auch das Markenimage klarer positionieren. Durch die Vielfalt und Aktualität von Informationen an einem Platz haben Kunden und Interessenten ein größeres Interesse daran die Webseite wieder zu besuchen.

Aber bitte bedenken – ContentCuration kann das eigene Wissen nicht ersetzen: Es soll das eigene Wissen und eigene Beiträge unterstützen und Interessenten und Kunden so den Weitblick zu bestimmten Themen aufzeigen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Melanie Tamble
Antwort von Melanie Tamble
Geschäftsführer ADENION GmbH Grevenbroich

Durch das Teilen von Social Media Posts anderer Autoren, machen Sie Ihre Community auf interessante und wertvolle Inhalte Dritter aufmerksam und sorgen damit für mehr Vielfalt auf Ihren eigenen Kanälen.

Beim Prinzip des Content Curation geht es um die sinnvolle Ergänzung Ihrer eigenen Beiträge, die für Ihre Follower von Interesse sind. Die Inhalte zu einem bestimmten Thema stärken Ihren eigenen Kanal als Content Ressource. Im Mittelpunkt der Content Curation Strategie steht Ihre Zielgruppe und die Frage, was Ihre Follower besonders interessiert. Daher sollten Sie Inhalte teilen, die für ihre Zielgruppe einen Nutzen bieten und einen Mehrwert enthalten. Integrieren Sie deshalb Content Curation in die Content-Strategie Ihrer Unternehmenskommunikation. 

Die Vorteile von Content Curation für Ihre Unternehmenskommunikation:

  • Sie erzielen mehr Aktivität und Aktualität in den Social Media
  • Sie etablieren sich als Content Ressource für bestimmte Themen
  • Sie generieren abwechslungsreiche Inhalte durch ein vielfältiges Themenrepertoire
  • Sie betreiben Beziehungspflege mit Influencern, deren Inhalte Sie teilen

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Melanie Tamble

Cover zu Automatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social Media
Cover zu Wettbewerb Beste Pressemitteilung 2016 - mitmachen und gewinnen
Cover zu Warum Keywords für Online-Pressemitteilungen so wichtig sind
Foto von Dr. Tanja Bernsau
Antwort von Dr. Tanja Bernsau
Gründer Wiesbadener Social Media Manufaktur Wiesbaden

Ich halte es für sehr wichtig. Eigene Inhalte zeigen natürlich die eigene Kompetenz, aber eine redaktionelle Verwendung von fremden Content bietet dem User eine ebenso wertvolle Hilfe. Sie haben für ihn die Vorauswahl aus dem Dschungel der tausenden von thematisch passenden Beiträge getroffen. Unterstützt mit Ihrer eigenen Meinung und Ihren persönlichen Bewertungen des kuratierten Inhalts liefern Sie nutzenstiftenden Content. Zudem zeugt es auch von einer gewissen Souveränität, auch andere Meinungen zu Wort kommen zu lassen. 

Ein weiterer Vorteil entsteht natürlich in den Vernetzungsoptionen. Fremde Inhalte können Sie natürlich immer einfach weiterposten. Aber Sie können - und sollten auch - die Urheber verlinken und erwähnen. Im optimalen Fall führt das auch zum Teilen Ihrer Inhalte ... und manchmal können auch tiefere Kooperationen entstehen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Content Management