Wie ermittelt der Deckungsbeitragsrechner seinen Preis?

3 Expertenantworten: Foto von Hakan Canpolat Foto von Rüdiger Hildebrandt Foto von Marc D. Sommer

Antworten:

Foto von Hakan Canpolat
Antwort von Hakan Canpolat
Prokurist und Leiter der Buchhaltung Wien

Einfache Deckungsbeitragsrechnung (Direct Costing)
 

Hierbei werden lediglich die gesamten Fixkosten vom Gesamtdeckungsbeitrag abgezogen. Eine Differenzierung erfolgt nicht, da die Fixkosten als kurzfristig nicht beeinflussbar gelten. (4)

  1. Die variablen Kosten einzelner werden von den Umsatzerlösen abgezogen. So werden die Deckungsbeiträge jeder Kostenstelle/-träger ermittelt.

  2. Um das Betriebsergebnis zu erhalten, werden die fixen Kosten vom Deckungsbeitrag (DB) abgezogen. Sind die Deckungsbeiträge nun größer als die fixen Kosten, erzielt die Unternehmung einen Gewinn.  

               Umsatzerlöse                         
            -  variable Kosten der  Erzeugnisse
            ----------------------------------------------------------
            = Deckungsbeitrag
            -  gesamte fixe Kosten der zu ermittelnden Periode
            ----------------------------------------------------------
            = Betriebsergebnis

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Rüdiger Hildebrandt
Antwort von Rüdiger Hildebrandt
Experte für Unternehmenssteuerungssysteme Rüdiger Hildebrandt München

Auf keinen Fall nach der Methode: Direkte/variable Kostenplus Aufschlag für – ist gleich mein Preis. Dann wären wir wieder in der Vollkostenrechnung.

Der Deckungsbeitragsrechner denkt vom Markt her in sein Unternehmen. Er weiß genau, dass nicht er, sondern der Markt den Preis bestimmt. Und in Käufermärkten, wir haben fast nur noch Käufermärkte, liegt die Macht auf der Käuferseite. Wenn er erfolgreich überleben will, muss er diese Macht akzeptieren und sich fügen. Er richtet sein Unternehmen und sein Angebot permanent an diesen Marktgegebenheiten immer wieder neu aus.

Sie wollen mehr über die Deckungsbeitragsrechnung wissen, klicken Sie den Link/Namen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Rüdiger Hildebrandt

Cover zu Die Benutzeroberflächen der Deckungsbeitragsrechnung
Cover zu Beliebte Fragen an  einen 10minutes-Experten
Cover zu Mindestlohn – Chance oder unnötige Bürokratisierung?
Foto von Marc D. Sommer
Antwort von Marc D. Sommer
Dozent PFH Private Fachhochschule Göttingen Stade

Der Deckungsbeitrag soll die Fixkosten eines Unternehmens decken. Durch eine "Botton Up Kalkulation" kann der Verkaufspreis der jeweiligen Produkte für die die DB Rechnung Anwendung findet ermittelt werden.

Hierbei wird den Fixkosten den vorher durch die Gewinn- und Verlustrechnung abgeleiteten Deckungsbeitrag zugeschlagen. Die Preisermittelt findet sozusagen durch eine Zuschlagskalkulation, deren Basis die Fixkosten bilden, ermittelt.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

1 passende Publikation von Marc D. Sommer

Cover zu Controlling im Vertrieb


Weitere Fragen zum Thema Deckungsbeitragsrechnung