Was muss bei der Erstellung eines Werbevideos beachtet werden?

2 Expertenantworten: Foto von Alois Gmeiner Foto von Albert Augustin

Antworten:

Foto von Alois Gmeiner
Antwort von Alois Gmeiner
DER WERBETHERAPEUT DER WERBETHERAPEUT Wien

Die 2 wichtigsten Fragen, die man sich HEUTZUTAGE zu einem Werbevideo stellen muss sind: WIRD ES EIN IMAGEVIDEO oder ein INFORMATIONSVIDEO

und WO SOLL DAS VIDEO VERWENDET WERDEN?

Bei einem reinen Imagevideo ist das "wie" ausschlaggebend und damit auch die Technik und die Aufnahmequalität. Das bedingt wiederum ein höheres Budget und geht kaum ohne eine Produktionsfirma ab.

Wird das Video jedoch nur für die HP oder Social-Media verwendet, dann sollte man auf die beste derzeit vorhandene Technik zurückgreifen - DAS EIGENE SMARTPHONE. Das Videomaterial von Smartphones ist heute durchwegs in HD und der Sound ist wirklich gut. Und! Ich kann von meinem Smartphone das Video SOFORT auf die verschiedensten Plattformen hochladen.

Bei Werbevideos auf Social-Media ist Inhalt immer wichtiger als Technik. Im Gegenteil, eine gewisse Unprofessionalität steigert die Klickrate meist sogar.

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Alois Gmeiner

Cover zu Low Budget Werbe 1x1 für Finanzdienstleister, Versicherungsmakler und Vermögensberater
Cover zu Keine Angst vor verrückten Ideen in der Gastronomie
Cover zu O.O.PR: OnBlock-Online-PR versus Online PR
Foto von Albert Augustin
Antwort von Albert Augustin
Geschäftsführer ja.do GmbH Seefeld

Es muss die Zielgruppe treffen und sollte selbsterklärend sein. Meist ist es auch wichtig, dass es ohne Audio auskommt und international verständlich ist. Die Kreation sollte je nach Zielgruppenausrichtung erfolgen. Dann sollte es professionell im budget produziert werden ;-)

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Medienrecht/IT-Recht