Ist ein Ehevertrag immer sinnvoll?

2 Expertenantworten: Foto von Martina Machulla Foto von Ana-T. Bitter

Antworten:

Foto von Martina Machulla
Antwort von Martina Machulla .
Rechtsanwältin, Fachwältin FamR Machulla Rechtsanwälte Neustadt

Nein, ein Ehevertrag ist keineswegs immer sinnvoll. Vielmehr ist es klug sich zunächst dahingehend beraten zu lassen, welche Regelungen das Gesetz vorsieht um sodann abzugleichen, ob dies den eigenen Wünschen und der eigenen Situation entspricht, oder ob im individuellen Fall von diesen gesetzlich vorgegebenen Regeln abgewichen werden soll: soll davon abgewichen werden, so ist ein Ehevertrag sinnvoll

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Martina Machulla

Cover zu Die Probleme bei der Einbennung von Stiefkindern und Scheidungshalbwaisen
Cover zu Das Gewaltschutzverfahren
Cover zu Und was bekomme ich
Foto von Ana-T. Bitter
Antwort von Ana-T. Bitter .
Kanzleileitung Bitter Hildesheim

Gegenfrage: Ist der Abschluss einer Risikolebensversicherung sinnvoll? So vielfältig, wie die Antwort auf diese Frage - je nach Lebenssituation - ausfallen kann, kann auch die Antwort auf die gestellte Frage ausfallen.

Mit einem Ehevertrag regeln sich die Folgen einer Trennung/Scheidung. Dies sorgt für Klarheit für beide Ehegatten, was grundsätzlich zu befürworten ist.

Bei der Vertraggestaltung sollte auf ausgewogene Regelungen Wert gelegt werden, die keinen Ehegatten einseitig benachteiligen, denn ansonsten kann die Unwirksamkeit der Regelungen drohen, und damit ist dann letztlich keinem der Ehegatten geholfen.

In bestimmten Situationen, z.B. in Falle einer Unternehmerehe oder bei Immobilienbesitz, ist ein Ehevertrag unablässlich.

Aber auch dann, wenn Ehegatten einen Kinderwunsch haben und sich nicht darauf verlassen wollen, dass die Regelungen nach Gesetz und Rechtsprechung ihren persönlichen Vorstellungen einer gerechten Lastenverteilung entsprechen, sollte ein Ehevertrag abgeschlossen werden. Hier ist es z.B. möglich, den nachehelichen Unterhalt zu gestalten und dabei festzulegen, ob und wann den betreuenden Ehegatten eine Erwerbspflicht trifft, ob der Unterhaltsanspruch befristet oder der Höhe nach begrenzt ist, etc.

Zusammengefasst kann man also festhalten, dass ein Ehevertrag in den meisten Fällen sinnvoll ist und in jedem Fall vor Eheschließung Ehegatten sich diesbezüglich beraten lassen sollten.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Familienrecht