Was ist der Unterschied zwischen Coaching und Consulting?

82 Expertenantworten: Foto von Gerhard Schlick Foto von Andreas Mollet Foto von Frank Hasler Foto von Harriet Lemcke Foto von Frank Dietrich Foto von Thomas Walenta Foto von Dr. Ludger Ackermann Foto von Heinrich Hess Foto von Dr. Cornelia Riechers Foto von Bert Udo Koch Foto von Frank W. Holliday Foto von Günter Keilhammer Foto von Erich Neumann Foto von Prof. Dr. Matthias Schoenermark Foto von Michael Domsalla Foto von Martina Wirth Foto von Dr. Leopold Faltin Foto von Nils Koerber Foto von Hans Ulrich Würth Foto von Dr. Dietmar Kilian Foto von Jörg Schacht Foto von Jürgen Osterberg Foto von Siegfried Baumeister Foto von Manfred Sieg Foto von Lothar Müller-Güldemeister Foto von Thomas Rottmann Foto von Astrid Kuhlmey Foto von Manfred Krupp Foto von Hartmut Meiler Foto von Peter Feudtner Foto von Frank Täffner Foto von Klaas Kramer Foto von Dr. Merle Arnika Fuchs Foto von Michael D. G. Wandt Foto von Jona Jakob Foto von Claudia Nuber Foto von Erich R. Unkrig Foto von Frank Thurner Foto von Silka Strauss Foto von Beat Schlumpf Foto von Dr. Bernd Thurat Foto von Dr. Jörg Hahn Foto von Prof. Dr. Norbert Krawitz Foto von Jürgen T. Knauf Foto von Eva-Maria Fetzner Foto von Prof. Dr. Heinz Siebenbrock Foto von Philipp Fürst Foto von Prof. Dr. Klaus Eckrich Foto von Dr. Reinhard Billmeier
...

Antworten:

Foto von Dr. Peter H. Adler
Antwort von Dr. Peter H. Adler
Adler Mediation Wien

COACHING: Hinführen des Coachees, damit er oder sie die selbt gewünschten ziele erreicht. Üblicherweise wird die Person gestärkt, "empowered", durchaus auch mental.

COSULTING: Erarbeitung von Konzepten, Zurverfügungstellung von Methoden, Mitarbeit an der Umsetzung

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Gerhard Schlick
Antwort von Gerhard Schlick
Inhaber CONSILIUM Collegium Fellbach

Kurz und vereinfacht ausgedrückt: Consulting = Beratung; Coaching = Begleitung.

Detaillierter formuliert: Consulting bezieht sich i.d.R. auf ein bestimmtes Thema, auf ein konkretes Projekt, auf eine ganz spezielle Aufgabe. Der Auftrag dazu ist schriftlich umrissen; und zwar hinsichtlich Inhalt, Ziel, Zweck, Zeitrahmen und Kosten. Überspitzt: einer gibt, einer nimmt; Kompetenz genügt.

Coaching dagegen ist weniger präzise formuliert. Und zwar mit Absicht, denn es soll eine intensive Beziehung zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber entstehen; gewöhnlich von längerer Dauer. Hier ist Vertrauen das Wichtigste; auf beiden Seiten. Im Idealfall weitet sich der ursprüngliche Anlaß zu einer weiter gefaßten Beziehung aus, von der sogar der Coach profitieren kann.

2 Nutzer fanden diese Antwort hilfreich. Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Andreas Mollet
Antwort von Andreas Mollet
Geschäftsleiter INOLUTION Muttenz

Kurz und Knapp

Consulting: Jemand oder eine Organisation beraten, wie ein Problem am Besten gelöst werden kann.
Coaching: Jemand oder eine Organisation befähigen, ein Problem selber lösen zu können.

Natürlich gibt es Überschneidungen, aber im Kern sind das die beiden unterschiedlichen Richtungen.

1 Nutzer fand diese Antwort hilfreich. Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Roland Greppmair
Antwort von Roland Greppmair
Partner K.E.R.N - Die Nachfolgespezialisten - Seefeld

Coaching ist ein Weg der Selbsterkenntnis. Der Coachee findet unter Navigation durch Fragen, Visualisierung, etc. selbst zur Antwort auf sein Thema.

Consulting im klassischen Sinne präsentiert dem Klienten eine oder mehrere Lösungen zu seinem Problem

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Frank Hasler
Antwort von Frank Hasler
Hemmingen

Zunächst ist es sehr wesentlich das die Grenzen zwischen Coaching und Beratung sehr fliessend sind und sich die Begriffe daher nicht ganz einfach von einander abgrenzen lassen. Grundsätzlich lässt sich sagen das es im Coaching darum geht den Klienten dabei zu untersützen selbst auf die Lösung seiner Fragestellung zu kommen. Der Coach hälllt sich hier mit Ratschlägen und ähnlichen eher zurück.  Consulting ist eine Form der Beratung bei welcher der Klient entsprechende Ansätze zu einem Thema aufgezeigt bekommt und diese dann zur Lösung seines Problems zur Verfügung hat. Kurz gesagt ist Coaching inspirieren und Consultung informieren. 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Harriet Lemcke
Antwort von Harriet Lemcke
Inhaberin Wentorf bei Hamburg

Coaching geht davon aus, dass jeder die Lösung für seine Themen, Herausforderungen und Probleme bereits in sich trägt. Der Coach hilft dem Klienten dabei, Zugang zu seinen Ressourcen zu erhalten und über das Nachdenken über die strukturierten Fragen des Coaches selbst auf eine für ihn passende Lösung zu kommen. Consulting gibt Ratschläge auf Basis einer Expertise und entwickelt mit dem Klienten gemeinsam Lösungsszenarien. Ein Consultant ist Experte in einem bestimmten Bereich und ist daher in der Lage, fachliche Empfehlungen zu geben. 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Frank Dietrich
Antwort von Frank Dietrich
Inhaber Berlin

Auch nicht eine Frage aus meinen Fachgebiet aber wir können es mal so erklären: Jemand der sich an eine Consulting wendet, sucht Informationen, um auf deren Grundlage eine Entscheidung treffen zu können. Jemand der gecoacht wird wird mithilfe von Informationen, die man ihm übergibt, dazu in der Lage versetzt Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen und daraus auch zu lernen.Das Coaching gehört in den Themenkreis der Therapien. Die Consulting finden wir in Themenkreis der Berater.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Thomas Walenta
Antwort von Thomas Walenta
Board Director (Aufsichtsrat) Hochschule Darmstadt Hackenheim

Ein Coach hilft, daß man ein Problem selbst lösen kann, ein Consultant löst Probleme.

Consultants machen Sinn, wenn man eine bestimmte Fähigkeit einkaufen will, weil man nicht die Zeit hat sie selbst zu erwerben, weil man sie nur einmal braucht oder weil man meint, daß der Consultant der absolute Spezialist sei. 

Coaches sollten die Fähigkeit haben, zu erkennen wo man steht und wie die Wissenslücke zu schliessen ist. 

Der Coach sollte die Kenntnisse und Erfahrung als Consultant mitbringen und darüberhinaus ausgeprägte soziale Fähigkeiten haben, z.B. Empathie.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Ludger Ackermann
Antwort von Dr. Ludger Ackermann
Senior Data Centre Consultant dc-ce rz-beratung GmbH & Co. KG Frankfurt (Main)

Im Consulting beraten wir unsere Kunden fachlich, erstellen Konzepte, Dokumente, Kalkulationen und Präsentationen. Unser fachliches Know-How ist dafür der entscheidende Faktor.

Im Coaching unterstützen wir unsere Kunden in der Anwendung von Methoden, z.B. des Projektmanagements, der Personalführung, oder bzgl. des Auftretens in und der Führung von Meetings.

Im Consulting können meist objektive Qualitätsmaßstäbe zur Beurteilung der Leistung angelegt werden. Im Coaching kommt es sehr auf die individuelle Beziehung der Beteiligten an. Hier muss "die Chemie stimmen", damit ein Erfolg erzielt werden kann. Coaching muss auch nicht immer eine Einzelmaßnahme sein, auch kleinere Gruppen können gecoacht werden. Dann steht meistens Teambuilding im Mittelpunkt.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Ralf Weigel
Antwort von Ralf Weigel
Inhaber Karlsruhe (Baden)

Beim Coaching werden persönliche Fragen einer Person behandelt, die in der beruflichen Umgebung für Akzeptanz und Performance eine wichtige Rolle spielen. Häufige Startpunkte sind vom Coachee erlebte Konflikte zwischen der eigenen Einstellung und den Werten seiner Arbeitsumgebung, bei der Work-Life-Balance oder auch von ihm gewünschte Verhaltensänderungen. Der Coach versucht im Gespräch, den Coachee durch gezielte Fragen zu eigenen Erkenntnissen über seine Konflikte/Verhaltensweisen/Einstellung usw. zu bringen. z.B. "Was hast Du in den letzten Wochen getan, um die Situation zu verbessern? Was könntest Du tun, um die Situation zu verbessern?" Der Coach gibt keine direkten Ratschläge, sondern läßt den Coachee "von selbst" auf Lösungmöglichkeiten kommen.

Beim Consulting (im Personalbereich) geht es um Struktur und Interaktionen von mehreren Menschen in Organisationen. Welche formellen Rollen sieht die Organisation vor? Identifizieren sich die Personen mit ihren formellen Rollen? Welche informellen Strukturen gibt es? Stehen diese im Widerspruch zu den formellen Rollen? Gibt es Probleme / Konflikte, die die gewünschte Interaktion be- oder verhindern? Lösungsmöglichkeiten? Direkte Vorschläge vom Consultant werden erwartet. Der Consultant kann als "organisationsfremder" Berater häufig Probleme / Konflikte erkennen, für die die Personen in der Organisation "blind" sind und Lösungen vorschlagen, die innerhalb der Organisation "undenkbar" sind.

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Heinrich Hess
Antwort von Heinrich Hess
Geschäftsführer HGH Innovation GmbH München

Ich meine, dass Coaching eine persönlichere Vorgehensweise ist, den Coachee in enger Zusammenarbeit anzuleiten. Es geht darum, eigene Lösungen zu entwickeln, die zu seiner Situation und Persönlichkeit passen. Das komplette Fachwissen ist aber beim Coachee vorhanden. Es geht um den richtigen Einsatz dieses Wissens.

Beim Consulting liefert der Consultant dem Kunden Lösungen seiner Probleme aufgrund seines Expertenwissens und seiner Erfahrung.

 

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Cornelia Riechers
Antwort von Dr. Cornelia Riechers
Inhaberin Quality Outplacement Dr. Cornelia Riechers Erkrath

Beim Coaching hilft der Coach dem Klienten, herauszufinden, was der Klient weiß. Er lenkt das Augenmerk des Klienten auf dessen eigene Ressourcen.

Beim Consulting vermittelt der Consultant dem Kunden, was der Consultant weiß. Consultants sind Experten auf ihrem Fachgebiet, so dass der Kunde mit diesem Expertenwissen seine Probleme besser lösen kann.

1 Nutzer fand diese Antwort hilfreich. Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Bert Udo Koch
Antwort von Bert Udo Koch
Geschäftsführer Ich-Konzept Herold

Im Mittelpunkt von einem gutem Coaching steht die Hilfe zur Selbsthilfe für die Herbeiführung einer schnellen und effektiven Lösungsmöglichkeit. Oder anders ausgedrückt:

W - egweisenden
A -  ntworten
N -  ach
D -  urchlebten
E -  rfahrungen
R -  asch
N -  äher kommen

Bert Udo Koch - neue Denkansätze mit Coaching in der Natur finden!

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Frank W. Holliday
Antwort von Frank W. Holliday
Principal Consultant für Informationssicherheit & Datenschutz Holliday Consulting Otzberg

Eigentlich ganz einfach: beim Coaching geht es um Personen, die durch den Coach (Trainer) Unterstützung erfahren ein persönliches Ziel oder eine bestimmte Verbesserung zu erreichen. Beim Consulting geht um Organisationen, die durch den Consultant (Berater) unterstützt ein Ziel oder eine Verbesserung erreichen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Günter Keilhammer
Antwort von Günter Keilhammer
Keilhammer Consulting & Banktraining Taufkirchen

Guten Abend und vielen Dank für die Frage.

Unter Coaching verstehen wir individuelle Maßnahmen. In der Regel one-to-one für Führungskräfte, bis hinauf zum angehenden Vorstand einer Bank. Warum sollte dort ein Coaching erforderlich sein? 1. Weil zunehmend - und das ist auch gut so - bankfremde Führungsverantwortung bei Banken übernehmen. 2. Weil eine ehrliche und kompetente Sicht von Außen immer gut für ein Unternehmen ist.

Consulting als klassische Beratung brauche ich glaube ich nicht zu erklären.

Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie Bedarf haben.

Viele Grüße

Günter Keilhammer

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Thomas G. Montag
Antwort von Thomas G. Montag
Geschäftsführer Co:Train - Service & Solution Dorsheim

Der wesentliche Unterschied liegt darin, dass Coaching als Führungsinstrument gewertet werden kann und Consulting frei übersetzt als Beratung bezeichnet wird. Es kann Personalberatung/ -vermittlung  sein, Bildungsberatung oder Unternehmensberatung. Ein weiter undifferenzierter Begriff für viele Dienstleistungen zur Unterstützung von Mitarbeitern und Unternehmen.

beste Grüße 

Thomas Montag

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Erich Neumann
Antwort von Erich Neumann
Medienunternehmer und Journalist cmp° Marktoberdorf

Im Coaching wird der Mandant in seiner eigenen Handlung unterstützend begleitet, während beim Consulting eigenständige Lösungen zu seiner Anwendung/Umsetzung entwickelt werden.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Prof. Dr. Matthias Schoenermark
Antwort von Prof. Dr. Matthias Schoenermark
Schönermark.Kielhorn+Collegen Hannover

Coaching ist in der Regel Hilfe zur Selbsthilfe: ich begleite meinen Klienten bei der selbständigen Lösung einer Fragestellung und unterstütze ihn mit methodischen Anregungen und Reflektionen. Als Consultant erarbeite ich für meinen Klienten Lösungsoptionen mittels hypothesengetriebenen, analysebasierten Methoden und sprechen meistens auch noch eine Empfehlung aus, welche der möglichen Optionen aus meiner Sicht die richtige/die beste für meinen Klienten ist.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Michael Domsalla
Antwort von Michael Domsalla
Inhaber KMTO Bad Zwischenahn

Im Kern ist es ein wesentlicher Unterschied:

Consulting / Beratung: hat als Grundlage die Erfahrung z.B. der Branche und wendet ein oder mehrere Modelle für alle Unternehmen / Personen an (Best Practise). Consulting führt also zu einem vorgegebenen Ziel / Modell

Coaching: ermittelt die individuellen Stärken des Unternehmens / der Person und entwickelt diese in Richtung des individuellen Zieles

Perfekt ist es, wenn beides zusammen kommt, das KnowHow und die individuelle Entwicklung. 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Peter Gesser
Antwort von Peter Gesser
gesser.biz Marl

Beim Coaching findet der Coachee i.d.R. selbst die Lösung für sein Problem. Der Coach ist lediglich Impulsgeber, Fragensteller, Moderator für den Prozess der Lösungsfindung. 

Bei Consulting hat der Consulter die Lösungskompenten und Erfahrung zur Problemstellung. Er berät.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Martina Wirth
Antwort von Martina Wirth
Wirtschaftstrainerin und -coach, GF coach4success Augsburg

Coaching ist werfreie, neutrale Prozessbegleitung auf dem Weg zur Problemlösung; Coach und Kunde befinden sich auf Augenhöhe.

Consulting ist Beratung, meist Fachberatung: Der Berater ist Experte für ein Thema, der Kunde ist Konsument der Beratungsleistung.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Leopold Faltin
Antwort von Dr. Leopold Faltin
Inhaber meincoach.at - Coaching & Unternehmensberatung Wien

Coaching ist eine Beratung, die sich auf den Menschen, sein Leben, seine Beziehungen, sein Verhalten und seinen Beruf bezieht. Consulting ist eine allgemeine Bezeichnung für alle übrigen Beratungsleistungen, insbes. (aber nicht nur) Unternehmensberatung imm allgemeinsten Sinn. Im Bereich Beruf und Geschäft gibt es eine Grauzone, in dem sich die Aufgaben- und Tätigkeitsbereiche, die diese beiden Begriffe betreffen, überlappen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Andreas Bungert
Antwort von Dr. Andreas Bungert
Inhaber Dr.-Ing. Andreas Bungert - Business Analyse - Lösungsarchitektur - Change Management Berlin

Ein Consultant gibt Ratschläge. Er beantwortet mit seinem Knowhow Fragen seines Mandanten. Der Consultant ist der Spezialist im Thema.

 

Ein Coach hilft seinem Coachee sich selbst die richtigen Fragen zu stellen und sich diese selbst ehrlich zu beantworten. Der Coachee bleibt der Spezialist in seinem Thema.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Nils Koerber
Antwort von Nils Koerber
Inhaber K.E.R.N - Die Nachfolgespezialisten - Bremen

Ein Coach stellt nur Fragen und gibt keine Beratung. Ein Cosultant berät und könnte, wenn er denn entsprechend ausgebildet ist und Erfahrung hat, Coachingtools in die Beratung/Consulting integrieren.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Anthony-Chris Thuns
Antwort von Anthony-Chris Thuns
Selbstständig / Inh. Anthony-Chris Thuns Adendorf - Lüneburg

Begleitende Unterstützung vs. Beratung bilden die Grundlage der jeweiligen Verantwortungen.
Wobei der Coach u.a. ebenfalls berät, hingegen der Berater eher externer Natur bleibt.
Der Coach ist oftmals näher dran am Geschehen, am Betroffenen und gegebenenfalls weiträumiger / allumfassender involviert, derweil der Berater fokussierter am Thema, der Sache anknüpft. Der Berater hat zudem eher auch die Verantwortung der Bewertung, derweil der Coach begleitet, bis das gewünschte Ergebnis erreicht / gangbar gemacht wurde...

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Detlef Symanski
Antwort von Detlef Symanski
Inhaber Consulting Management Symanski Essen

Bis vor wenigen Jahren wäre hier eine klare Grenze möglich gewesen. Coaching bedeutet, im Rahmen von Seminaren oder in der täglichen Arbeiten Mitarbeiter eines Unternehmens zu begleiten und in Einzelfragen oder komplexen Themen zur Seite zu stehen. Meist erfolgt Coaching, "wenn das KInd in den Brunnen gefallen ist", man aber auf die Mitarbeiter (noch) nicht verzichten möchte oder ihnen (noch) eine Chance geben möchte, sich zu verbessern. Consulting bezieht sich eher auf ein Unternehmen, ein Konzept, eine Strategie. Es beginnt mit einer Analyse der Ist-Situation, daraus entwickelt sich ein Konzept zur Veränderung mit dem anschließenden Umsetzen des entwickelten Konzeptes. Coaching ist die Antwort auf eine zuvor stattfindende Anaylse. In der moderen Aufstellung von Unternehmensberatungen vermischen sich die Aspekte des Coaching und des Consulting zusehens noch mit dem Interimsmanagement. Die Grenzen sind fließend. Der wesentlichste Unterschied, Coaching bezieht sich immer auf Personen. Es ist ein direkter Austausch zwischen dem Coach (Trainer) und dem (oder den) Coachee(s). Consulting ist mehr, umfangreicher. Coaching kann durchaus Bestandteil eines Consutling-Auftrages sein. Consulting schließt nicht nur Personen, sondern komplexe Bereiche eines Unternehmens ein. 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Hans Ulrich Würth
Antwort von Hans Ulrich Würth
Copywriter Employer Branding & Direct Response Hans Ulrich Würth _Personalmarketing Braunschweig

Coaching fördert die Selbstwahrnehmungsfähigkeiten des Klienten auf unterschiedlichen Ebenen. Es eignet sich zur Bearbeitung individueller privater und beruflicher Schwellen- und Krisensituationen, in Veränderungs- und Wachstumsprozessen sowie zu Qualifizierung  und Kompetenzaufbau.

Consulting ist die Interaktion zwischen einem fachlich kompetenten Consultant und einem Klienten, der zu fachbezogenen, zumeist betriebswirtschaftlichen oder technischen Problemen,  eine individuelle Aufarbeitung sucht.

 

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Dietmar Kilian
Antwort von Dr. Dietmar Kilian
Schwaz

Die Unterschiede sind vielfältig zum einen vom Ansatz, Consulting ist ganz einfach Beratung unter Einbindung von klassischen Methoden (unterschiedlich im Sinne des Beratungsgegenstandes) Coaching ist mehr  Begleitung “Hilfe zur Selbsthilfe” systemischer Ansatz wobei es auch die systemische Beratung gibt. Zum anderen auch einen rechtlichen hinsichtlich der Haftung diese kann bei der Beratung zur Anwendung kommen. 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Ingo Wupperfeld
Antwort von Ingo Wupperfeld
Geschäftsführer Institut Wupperfeld GmbH Langenfeld

Bei der Beratung (Consulting) werden dem Kunden Lösungsvorschläge unterbreitet und er soll zu einer bestimmten Handlung bewegt werden. Beim Coaching hingegen wird zwar ein Prozess begleitet, es werden aber keine Lösungsvorschläge durch den Coach geliefert.

1 Nutzer fand diese Antwort hilfreich. Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Jörg Schacht
Antwort von Jörg Schacht
Geschäftsführender Gesellschafter i-Q Schacht & Kollegen Qualitätskonstruktion GmbH Schwaig bei Nürnberg

Ein Coach unterstützt seinen Clienten dabei, die Lösung seiner Probleme selber zu finden. Ein Consultant (Berater) macht seinem Clienten konkrete Lösungsvorschläge, an die er sich möglichst halten sollte.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Jürgen Osterberg
Antwort von Jürgen Osterberg
Geschäftsführer 30 doradus media design gmbh Monheim am Rhein

Coaching ist eher das Fördern einer einzelnen Person, während Consulting zumeist umfassender einen Unternehmensbereich oder ein ganzes Unternehmen betrifft.

Ziel des Ersteren ist  die berufliche (oder persönliche) Weiterentwicklung einer Person. Ein Consultingprojekt kann viele Facetten haben (Strategieentwicklung, kaufmännische Analysen, Untersuchungen zum Wettbewerb usw. usf.)

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Oskar von Dungern
Antwort von Dr. Oskar von Dungern
Manager / Ingenieur enso managers GmbH Berlin

Consulting bringt dem Auftraggeber neue Analysen und neue Lösungen, die er aus eigener Kraft nicht erarbeiten kann, sei es, dass er keine freie Kapazität hat, zusätzliche Kompetenzen oder Wissensquellen braucht. Beratern hilft dabei, dass sie nicht im Denken der jeweiligen Organisation gefangen sind, sondern auch andere Organisationen der gleichen oder anderer Branchen kennen.

Coaching hilft dem Auftraggeber bei der praktischen Umsetzung. Es enthält meist auch Consulting, doch der Schwerpunkt liegt in der Begleitung der Verantwortlichen mit Rat und Tat. Auch kann ein Coach zwischen verschiedenen Positionen als "Unabhängiger" leichter vermitteln, als ein "Interner".

Eigentlich müsste "Coaching" wegen der Hilfe beim Übergang von Theorie zur Praxis höher angesehen sein, doch anfangs kam es eher über die "weichen Themen" in den Firmenalltag und so wird es von Vielen ein wenig belächelt. Echtes Coaching ist konkrete Hilfe bei echter Führungsarbeit, inhaltlich wie personell.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Siegfried Baumeister
Antwort von Siegfried Baumeister
Vorstand Voss Automotive GmbH Lohmar

Von einem Coach erwarte ich - ganz im Sinne des Prinzips "Hilfe zur Selbsthilfe" - , dass er/sie mich dazu anleitet, selbst Antworten auf Fragen oder Lösungen von Problemen zu finden. Insofern hilft mir ein Coach in gewisser Weise beim Denken und macht mich so entscheidungs- und handlungsfähig.

Der klassische Consultant ist hingegen gefragt, mir inhaltlichen Input zu geben und entsprechende Entscheidungsvorschläge zu machen. Er hilft mir idealerweise dabei, komplexe Sachverhalte strukturiert zu durchdringen und sie für mich so verständlich und handhabbar zu machen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Manfred Sieg
Antwort von Manfred Sieg
Unternehmer VERUN Ges. für Vertrieb und Unternehmensführung mbH Schwerte

Coaching die die Hinführung und Begleitung des Coachees zur Reflexion seiner Situation und Möglichkeiten im Hinblick auf seine Ziele. Der Coach fragt, der Coachee antwortet und entscheidet sich für seinen Weg. Coaching ist also die Begleitung eines Lernprozesses des Coachees (im Beruf, im Sport, im Leben...).

Consulting ist die Beratung und Entscheidungshilfe in unterschiedlichsten Angelegenheiten. Der Auftragnehmer fragt und der Consultant erarbeitet mit ihm gemeinsam (idealerweise) Lösungs- und Vorgehensalternativen. Der Auftragnehmer entscheidet. Bewährt hat sich das mehrstufige Vorgehen: Analyse und Bewertung der Ausgangssituation, Definition der Ziele, Erarbeitung der Strategie und Konzepte, Umsetzung der Maßnahmen/Aktionen, Controlling (i. S. von Navigation und Steuerung). 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Jürgen Burberg
Antwort von Jürgen Burberg
Inhaber Burberg+Partner Wiesbaden

Coaching ist die lösungsorientierte Begleitung eines Coachees durch einen Erfahrungsprozesse. Dabei wird der Coach keinerlei beratende Funktion haben, sondrn durch Fragen und weitere Interventionen den Coachee zu einer Lösung führen, die der Coachee selbst entwickelt.

Consulting ist ein Beratungsprozess, in dem das beauftragende Unternehmen von dr fachliche Expertise de Beraters profitiert. Der Consultant macht demnach Lösungsvorschläge.

Ich hoffe, die Frage ausreichend beantwortet zu haben.

Herzliche Grüße

Jürgen Burberg
--
Burberg+Partner
www.burberg.de

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Wafi Al-Baghdadi
Antwort von Dr. Wafi Al-Baghdadi
Inhaber Dr. Wafi Al-Baghdadi Cosulting & Coaching Hennef

In der Beratung vermittelt der Berater seine Gedanken, Konzeptionen und Lösungen, die (in der jeweiligen Organisation) implementiert werden sollen.

Im Coaching stelle ich als Coach wichtige, tiefgreifende und zielführende Fragen, mit der Absicht, dem Klienten die Möglichkeit zu geben, über den Tellerrand hinaus zu denken und gemeinsame Lösungen zu erarbeiten. Nur in seltensten Fällen soll der Coach fertige Lösungen präsentieren.

info@al-baghdadi.de

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Karl Lütters
Antwort von Karl Lütters
Lütters Dortmund

Guten Tag !

Coaching meint die spezielle Unterstützung einer Person (z.B. bei der gezielten Entwicklung eines Nachwuchsführungskraft) - Consulting die eines Unternehmens (z.B. in Reorganisations-, Sanierung, Reorientierungsphasen u.a.)

Beste Grüße
Karl Lütters

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Lothar Müller-Güldemeister
Antwort von Lothar Müller-Güldemeister
Jurist Lothar Müller-Güldemeister Berlin

Mit Coaching sollen die  generellen Fähigkeiten einer Person erhöht werden, Probleme zu lösen; Consulting bezieht sich auf das Lösen der Probleme selbst.
Coaching ist personenbezogen, Consulting ist sachbezogen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Prof. Dr. Martin Michelson
Antwort von Prof. Dr. Martin Michelson
Professor Hochschule Darmstadt Dreieich

Das Consulting hat eine rein beratende Form, kann z.B. auch in Form eines Seminares für mehrere Teilnehmer stattfinden. Der Berater trägt vor, vermittelt, erklärt, beantwortet Fragen. Beim Coaching übernimmt der Coach oder auch Berater eine Rolle, z.B. die eines Kunden bei einem Verkaufsgespräch oder die eines Personalchefs bei einem Bewerbungsgespräch und "schult" den Klienten darin, sich sach- und situationsbezogen zu verbessern.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Thomas Rottmann
Antwort von Thomas Rottmann
Inhaber Rottmann Consulting. Isernhagen

Der wesentliche Unterschied ist meiner Auffassung nach, dass Consulting im SInne von Beratung Lösungen erarbeitet und vorschlägt, während Coaching vor allem die (anleitende und moderiende) Begleitung des Findens eigener Lösungen ist.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Klaus-Henning Glitza
Antwort von Klaus-Henning Glitza
Glitza

Coaching = Jemand wird auf eine bestimmte Aufgabe oder bezüglich seiner Außendarstellung (Performance) trainiert.

Consulting = Jemand wird beraten.

Bezogen auf den Fußballsport wäre ein Coach (deutsch Kutsche) ein Fußballkundiger, der einen Fußballer betreut. Ein Fachmann hilft einem Fachmann weiterzukommen, so wie eine Kutsche, die einen von A nach B bringt.

Beim Consulting wird eine Person, die von einem bestimmten Fachgebiet oder Fachthema wenig oder gar keine Ahnung hat, von einem Experten auf diesem Gebiet beraten.

Zielsetzungen:;

Coaching: Jemand, der sellbst ein Fachmann ist, will besser werden.

Consulting: Externes Wissen wird eingekauft.

Nicht selten vermischen sich die Begriffe und diie damit verbundenen Tätigkeiten, eine absolute Trennschärfe gibt es nicht.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Astrid Kuhlmey
Antwort von Astrid Kuhlmey
Coachin, Mediatorin Berlin

In Kürze: Der wesentliche Unterschied ist, dass im Coaching  der Coach für den Prozess der Veränderung veranwortlich ist (also eher moderativ bzw. methodisch unterstützt), der Kunde die Inhalte beiträgt und bestimmt. Im Consulting hat der/die Consultant hingegen durchaus auch eine inhaltlich beratende Kompetenz.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Manfred Krupp
Antwort von Manfred Krupp
Marketing Manager, Media-Experte Neu-Isenburg

Der Unterschied liegt in der Intention von Anbieter und Nachfrager. Beim Coaching will der Kunde etwas so beigebracht bekommen, dass er zukünftig das definierte Problem ohne Hilfe selbst lösen kann. Consulting zielt dagegen auf Kauf von Spezialwissen, um konkrete Probleme zu lösen. Dabei will sich der Kunde das dafür notwendige Wissen nicht selbst aneignen, weil z. B. sein Aufgabengebiet kaum Überschneidungen mit dem Lösungsansatz aufweist oder für dieses Gebiet viel Erfahrung notwendig ist.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Gregor Heise
Antwort von Gregor Heise
Wien

Coaching ist ein interaktiver personenzentrierter Beratungs- und Begleitungsprozess im beruflichen Kontext, der zeitlich begrenzt und zielorientiert ist. Die individuelle Beratung richtet sich auf die fachlich-sachliche und/oder sozialdynamische Problemstellungen in der Arbeitswelt.

Consulting meint eine Fachberatung. Der Focus liegt auf der fachlich-inhaltlichen
Problemstellung. Der Berater geht direktiv vor, gibt Expertenratschläge und/oder liefert Lösungen. im Besonderen ist Consulting auf Organisationsfragen bezogen. Das Anwendungsfeld für Consulting ist breit. Es kann z.B. eine Organisatonsanalyse, Prozessanalyse etc. umfassen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Oliver Kloss
Antwort von Oliver Kloss
M. A. (Politikwissenschaft / Psychologie / Philosophie) Kritik und Kreation | K & K Leipzig

Coaching ist - gemäß der Definition des DBVC e.V. - "die professionelle Beratung, Begleitung und Unterstützung von Personen mit Führungs- / Steuerungsfunktionen und von Experten in Unternehmen, Organisationen. Zielsetzung von Coaching ist die Weiterentwicklung von individuellen oder kollektiven Lern- und Leistungsprozessen für berufliche oder persönliche Anliegen.“ 

Überdies ist der dem Englischen entlehnte Begriff natürlich ein Modewort, das für diverse und mehr oder weniger ernst zu nehmende Beratungen in Gebrauch gebracht worden ist. Daher rührt auch die witzige Behauptung, ein Coach sei zumeist ein Studienabbrecher, dem es sowohl an seriösem Abschluss wie an kreativen Ideen beim Entwurf der Visitenkarte gemangelt habe.

Consulting verspricht hingegen jenseits der Beliebigkeit von Beratung die Lösung fachspezifischer Problemstellungen. Der Rat suchende Klient kann sich an einen Fachkundigen wenden und darf den Vorschlag einer Lösung erwarten.

Die beiden Begriffe, oft mit einem "und" verbunden, unterscheiden sich also durchaus erheblich.

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Hartmut Meiler
Antwort von Hartmut Meiler
Inhaber Hof an der Saale

Coaching ist in meiner Praxis das beraterische Ermöglichen von Lösungen, die vom Klienten für sich entwickelt und angepasst werden. Im Coaching bringe ich die Methoden mit, die diese höchstpersönlichen Lösungen "befördern".

Im Consulting bringe ich die Lösung selbst mit, die nur minimal angepasst und dann sofort angewendet wird oder angewendet werden kann.

Ich würde Consulting als transitive Beratung bezeichnen, und Coaching als reflexive Beratung.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Christiane Hanstein
Antwort von Christiane Hanstein
Inhaber CHA Christiane Hanstein PR-Coaching & Consulting Hausen
  • Consulting ist Beratung. Auf eine Analyse folgen Lösungsvarianten und eine Empfehlung durch den Berater/Consultant.
  • Coaching ist die Begleitung des Auftraggebers bzw. Coachee beim Selbst(!)-Entwickeln einer Lösung; der Coach leitet hier mittels z.B. Frage- und Analysetechniken durch den Prozess. Er präsentiert keine Lösung für den Auftraggeber, sondern hilft ihm, dies selbst zu tun und die für ihn passende Lösung zu entwickeln.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Peter Feudtner
Antwort von Peter Feudtner
Inhaber Feudtner:Kommunikation! GmbH Bad Homburg

Im Consulting, Teaching und Training vermittelt der Agierende Wissen auf Prozess- und inhaltlicher Ebene. Er berät, lehrt und trainiert als Experte das "richtige" Vorgehen.

Im Coaching ist der Coach der Prozess-Experte, der Klient ( Coachee) der Inhalts-Experte. Der Coach hat die Aufgabe, durch gezielte Interventionen (Fragen etc.), den Klienten zu führen und ihn zu Selbsterkenntnissen und daraus abzuleitenden Prozessen zu bringen. Allein der Klient bestimmt über das - für ihn - richtige Vorgehen. Dr. Sonja Radatz, Vordenkerin auf diesem Gebiet, nannte das mal treffend Coaching sei 'Beratung ohne Ratschlag'.

Im Geschäftsleben (z.B. beim Kommunikations-Coaching müssen machmal aber auch Inhalte vermittelt werden. Insofern gibt es da Mischformen zwischen Beratung und Coaching.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Frank Täffner
Antwort von Frank Täffner
Geschäftsführer HGFT Handelsvertretung Frank Täffner UG (haftungsbeschränkt) Weilrod

Coaching und Consulting gehören eng zusammen. Man kann so weit gehen, dass man sagen kann Coaching ist ein Teil von Consulting.

Während sich reines Consulting auf eine analytische Betrachtungsweise von Fakten, Zahlen, Abläufen bezieht und Empfehlungen für Verbesserungspotenzial gibt, bezieht sich ein Coaching auf die mentale Zusammenarbeit von Coach und Coachee (Person, die den Coach in Anspruch nimmt).
Beim Coaching geht es immer um das Verbesserungspotenzial von handelnden Personen. Voraussetzung hierzu ist deren Kritikfähigkeit und der Wille etwas zu verändern. Das Coaching kann vom Personalcoach (Ernährung, Fitness, etc.) über Vertriebscoaching bis zum Management reichen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Jens Stöter
Antwort von Jens Stöter
Inhaber Stöter - Unternehmensberatung & kfm. Dienstleistungen Fraureuth

Coaching meint, Sie durch einen fachlichen Begleiter zu befähigen zukünftig Problemstellungen selbst zu lösen, der Fokus liegt darauf Sie als Person weiterzuentwicklen.

Consulting meint, durch externen Fachkräfte fehlendes Know-how oder alternative Sichtweisen zu einer Problemstellung zu erhalten um eine Problemlösung zu erzielen, der Fokus liegt dabei auf der Lösung der Problemstellung.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Klaas Kramer
Antwort von Klaas Kramer
Selbständiger Unternehmergarten Schöneiche Schöneiche bei Berlin

Ein Consultant berät, ein Coach begleitet.

Beide Rollen können von ein und derselben Person ausgefüllt werden – nie jedoch zeitgleich.

Als Coach stelle ich vor allem Fragen, werde ich um einen Rat gebeten, wechsle ich in die Rolle des Consultant.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Thomas Hörner
Antwort von Thomas Hörner
Berater, Autor, Redner und Dozent für E-Commerce, Mobile Commerce und strategisches Onlinemarketing eBriefing Academy Bamberg

Coaching = Training. Es geht also um Sie als Person. Ein Coach / Trainer hilft, vermittelt Wissen und Fähigkeiten und entwickelt Sie weiter, so dass Sie die jeweiligen Aufgaben im Job besser lösen können und persönlich / fachlich voran kommen.

Consulting = Beratung. Es geht also um das Problem / die Aufgabe. Ein Consultant / Berater arbeitet mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem speziellen Wissen eine optimale Lösung aus, erstellt Konzepte, gibt Ratschläge und Handlungsempfehlungen und unterstützt ggfls. bei der Umsetzung.

Kurz: Coaching = Personenbezogen, Consulting = Aufgaben/Problem(lösungs)bezogen

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Wolffhart Auer von Herrenkirchen
Antwort von Dr. Wolffhart Auer von Herrenkirchen
Geschaeftsfuehrer dreiech

Vereinfacht ausgedrückt: Coaching ist das erlernen/ trainieren einer  bestimmten Kompetenz mit Hilfe eines Aussenstehenden. Ziel ist es ein bestimmtes Verhalten oder  Methode sich "anzuerziehen" lassen.

Consultung ist beratend zu unterstützen- ohne letztlich die Entscheidung zu treffen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Alexander W. Pook
Antwort von Alexander W. Pook
Regional Account Executive Köln

Coaching bezeichnet Training innerhalb des Unternehmens oder einer Organisation. Ein fachlicher Spezialist (Produktmanager) trainiert Mitarbeiter des Vertriebs, damit diese das Produkt besser verkaufen können.

Consulting bezeichnet eher das Training von unternehmensfremden Mitarbeitern. Ein Unternehmen berät einen Kunden in der Auswahl von bestimmten Maschinen oder Software, die man benutzen sollte, um effizienter zu produzieren o.ä.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Karl-Heinz Zuerl
Antwort von Karl-Heinz Zuerl
Referent GTEC Shanghai

Coaching develops people for the future and makes them more successful, saying "try this" to build personal strength.

Consulting means acting as an advisory capacity on professional matters, e.g. advice how to reduce costs on shop floor level.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Merle Arnika Fuchs
Antwort von Dr. Merle Arnika Fuchs
Strategie- und Erfolgscoach, Präsentationstrainerin TechnologieContor Gera

Sowohl Consulting als auch Coaching beinhaltet die Analyse von Problemen, Herausforderungen oder Potenzialen und die Ableitung von Handlungsempfehlungen. Das Coaching vermittelt jedoch eigene Lösungskompetenz.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Michael D. G. Wandt
Antwort von Michael D. G. Wandt
Direktor Fördermittelberatung (unter der Marke WABECO Subventionslotse) WABECO Fördermittelberatung BDU Reiskirchen

Hallo. Consulting ist Unternehmensberatung und in der Regel Managementberatung. In der Unternehmensberatung werden Kompetenzen, die intern im Unternehmen nicht verfügbar sind, extern zugekauft.

Coaching ist hingegen Unternehmerberatung. Unter dem Ansatz, dass die Lösung im Unternehmer selbst steckt, hilft der Coach dem Unternehmen sich selbst bzw. seinem Unternehmen selbst zu helfen.

Ein Unternehmensberater ist projektbezogen für das Unternehmen tätig oder übernimmt eine bestimmt Funktion (Finanzkommunikation mit der Bank).

Der Coach neigt eher zur Betriebsblindheit (wie der Unternehmer), wenn er länger für das Unternehmen tätig ist.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Mike Barowski
Antwort von Mike Barowski
Geschäftsführender Gesellschafter Opportunity Advertising GmbH Karben

Coaching = Strategische/taktische Prozeß-Unterstützung, Training von Abläufen und Verhalten,

Consulting = Qualifizierte Beratung entsprechend anstehender/definierter Problemstellungen

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Jona Jakob
Antwort von Jona Jakob
Personal & Business Coach IHK / DBVC-anerkannt humanness Coaching | Jona Jakob Aschaffenburg

Als Coach ist verantwortungsvoll, wenn für einen Auftrag, bzw. die Begegnung mit dem Coachee (Klientin / Klient) folgendes bewusst gemacht wird: 

Wer trägt die Verantwortung? Coach oder Coachee?

a) Der Coach trägt die Verantwortung für das Setting bzw. das Coach-Coachee-Verhältnis. Wie zum Beispiel in dieser Frage. 

b) Der Coachee trägt die Verantwortung für den eigenen Prozess!

Das ist der Knackpunkt bei einem Coaching und über die Dauer des Gespräches leicht zu vergessen oder zu übersehen. Der Klient ist selber verantwortlich für seinen Prozess. Das leuchtet besonders daher nicht so leicht ein, da der zahlende Kunde gerne mal die Leitung abgeben würde, sich sozusagen "bedienen lassen". Aber leider nein, hier gilt: Ein Coaching ist eine Investition in sich selbst - das bedeutet ganz besonders, dass man selber gefordert ist. 

Daher und im genau diesem Sinn, sollte der Coach in seiner Haltung nicht-direktiv verbleiben, also keine Handlungsanweisungen erteilen, WIE der Coachee irgend etwas lösen oder danach handeln sollte. Die Lösung soll durch den Coachee gefühlt, erkannt, verstanden und angegangen werden. Es soll SEINE Lösung sein (nicht die Lösung des Coaches).  


Beim Consulting, dem Beraten, trägt der Berater die Lösungsverantwortung und wirkt während des Prozesses gegenüber Auftraggebern direktiv - er sagt sozusagen, wo es lang geht. Damit haben Auftraggeber nur noch die "scheinbare Verantwortung", den Beratervorgaben zu folgen. Dennoch: Auch hier müssten Auftraggeber selber beurteilen und damit einen Stop-or-Go-Entscheid verantworten, was ihnen durch Berater als "Rezept" vorgegeben wurde. 

Mit herzlichen Grüssen
Jona Jakob
Inhaber | Senior Coach

www.humanness-coaching.ch (Bern und Zürich)
www.begabt-sensibel.ch

www.humanness-coaching.de (Aschaffenburg und Frankfurt a.M.)
www.begabt-sensibel.de

P.S. Es geht hier nicht darum, ob ich als Coach besonders kompetent wirke. Es geht hier darum, dass Sie als Leserin und Leser mehr Sicherheit im Sinn von Trittffestigkeit erlangen, so dass Sie in sich fühlen und wissen können, welche Form der beratenden Begleitung Sie brauchen und für sich wünschen.

Da dies oben einer der schwersten Gedanken in Sachen Coaching überhaupt ist (daran beissen sich Lernende gerne erst einmal die Zähne aus) ... bitte tun Sie sich nicht schwer damit, nehmen Sie mit mir Kontakt auf, dann kann ich Sie im Gespräch nochmals Stimmigkeit im Verstehen begleiten. Gerne, denn das ist richtig wichtig - hierin steckt eben alle Verantwortung. - Merci. 

 

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Claudia Nuber
Antwort von Claudia Nuber
Inhaberin CN CONSULT® Bernau

Im Consulting sind Sie der Experte. Sie nehmen einen Ist-Zustand auf, den Sie bewerten und entwickeln mehrere Soll-Szenarien, für die Sie der Experte sind. Sie wissen also, worauf es ankommt und wie man die Situation "reparieren" kann.

Im Coaching nehmen Sie wahr, was Ihr Coachee sagt und Sie begleiten diesen urteilsfrei zu seiner eigenen Lösungsfindung - am besten aus der Position des "Nichtwissens" heraus.

Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf. Ich bin überwiegend als Mentor-Coach tätig und helfe meinen Kunden, ihr Coaching-Business erfolgreich und professionell zu gestalten. Tel. 08051-965 9220.

Frohe Ostern - Claudia Nuber, www.cnconsult.de

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Stefan Fomm
Antwort von Stefan Fomm
Geschäftsführer SYNERGY CONSULTANTS People for Growth GmbH Friedrichsdorf

Consulting hat üblicherweise das Ziel, eine Lösung für ein fachlichen Problems in einem Unternehmen zu entwickeln (Expertenberatung: "Kunde fragt, Experte antwortet"). Immer häufiger verstehen Berater und Kunden Projekte als komplexe Veränderungs-Prozesse. Consulting wird damit zu einer Mischung aus Expertenberatung und Hilfe zur Selbsthilfe. Dieser Ansatz wird meist erfolgreicher sein, weil nachhaltiger. Die Mitarbeiter des Kunden werden aktiv in Lösungsfindung und Umsetzung einbezogen. Der Berater arbeitet hier - je nach Situation -  stärker moderierend oder gibt fachlichen Input. Die Erfahrung zeigt, dass reine  Expertenberatung nur noch in Nischen sehr spezialisierter Themen erfolgreich sein wird. Auch hier wird ein Projekt umso erfolgreicher sein, je intensiver die Mitarbeiter des Kunden aktiv eingebunden sind. Der Berater hat meist einen betriebswirtschaftlichen, juristischen oder technischen Hintergrund.

Coaching ist keine fachliche Expertenberatung, sondern reine Hilfe zur Selbsthilfe. Coaching-Kunden sind meist Einzelpersonen. Es gibt jedoch auch Coachings für Gruppen (z.B. Projektteams, Abteilungen). Beim Einzelcoaching kann der Kontext ein privater oder ein beruflicher sein. Der Kunde wird angeregt, selbst sein Problem zu erkennen und eine Lösung zu entwickeln. Der Coach ist so etwas wie der Katalysator der Ideen des Kunden, damit er selbst seine Einstellungen, und in der Folge sein Verhalten ändert. Der Coach hat meist einen psychologischen/ psychotherapeutischen Hintergrund.

Was Consulting und Coaching gemein haben: Beide bearbeiten Probleme zielorientiert und wollen einen Soll-Zustand erreichen.

Es ist zu beobachten, dass sich die Aufgabenbereiche von Beratern und Coaches überschneiden. Für einen Coach kann ein gewisses Fachwissen vorteilhaft sein, um sich in seinen Kunden besser „eindenken“ zu können. Umgekehrt arbeitet ein Berater erfolgreicher, wenn er zumindest über psychologisches Basis-Wissen verfügt. Zum Beispiel: intrinsische und extrinsische Motivation; Grundlagen der Veränderung von Einstellung und Verhalten.

1 Nutzer fand diese Antwort hilfreich. Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Stefan Geukes
Antwort von Stefan Geukes
ACCANTAS Business Consultants Bocholt

Im Coaching wird der Coachee durch gezieltes Fragen in eine von ihm gewünschte Richtung gelenkt. Zur Selbstreflektion, zur Lösung und zum Weg. Der Coach gibt keine Richtung und kein Ergebnis vor. Anders verhält es sich beim Training. Dort gibt der Trainer klare Anweisungen was zu tun und zu lassen ist, um ein bestimmtes Ergebnis zu erreichen.

Consulting wird in Deutschland gern anstelle des Begriffs "Beratung" verwendet. Beratung ist im Gegensatz zu Coaching und Training eine fachliche Aufklärung und Begleitung. Das kann eine Analyse, gezielte Problembehandlung oder auch fachliche begleitende Umsetzung sein.

Alle oben aufgeführten Punkte sind lediglich eine grobe und vereinfachte Darstellung und können im Detail umfänglicher erklärt werden.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Erich R. Unkrig
Antwort von Erich R. Unkrig
Inhaber ILOS® Institut für lernfähige Organisationen und Systeme Krefeld

Ich denke, dass die Definition der beiden Begriffe den Unterschied verdeutlicht:

Beratung ist die Aktion oder der Prozess, in dem einer Person, einem Team oder einer Organisation (fachlich) Information/Rat/Unterstützung zu einem Thema angeboten und/oder gegeben wird. Insoweit ist der/die BeraterIn grundsätzlich Experte in der zugrundeliegenden Problemstellung und bietet konkrete Lösungen an.

Coaching ist ein interaktiver Prozess, bei dem Coach und Coachee auf „Augenhöhe“ zusammenarbeiten. "Augenhöhe" bedeutet, dass der Coach kein "Besserwisser" ist, sondern den Coachee dabei hilft, eigene Lösungen zu finden. Insoweit ist der Coach Experte darin, die Selbstwahrnehmung und Hnadlungskompetenz des/r Gegenüber zu fördern, was insbesondere bedeutet: blinde Flecken abbauen, neue Aspekte aufzeigen, Handlungsmöglichkeiten erkennen.

Ich hoffe, dass diese Beschreibungen weiterhelfen.

1 Nutzer fand diese Antwort hilfreich. Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Frank Thurner
Antwort von Frank Thurner
Geschäftsführer Contech Software & Engineering GmbH Fürstenfeldbruck

Der Unterschied zwischen Coaching und Consulting besteht in der Art und Weise des Miteinanders. Coaching hat immer den Coach und einen Einzelnen oder eine Gruppe als Partner, der gecoacht wird.

Consulting kann im Rahmen eines Coachings erfolgen, bezeichnet aber aus meiner Sicht alle Arten der Beratung, Projektarbeit, Engineering und betriebswirtschaftlichen Dienstleistungen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Christoph Lenz
Antwort von Dr. Christoph Lenz
Düsseldorf

Coaching ist die mentale Vorbereitung auf eine bestimmte Herausforderung, z.B. eine neue Führungsaufgabe. Das kann sinnvoll sein, etwa zur Vorbereitung eines Fernsehinterviews o.ä.. Consulting ist die Versorgung mit Sachinformationen und gegebenenfalls wirtschaftlichem und/oder rechtlichem Rat.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Silka Strauss
Antwort von Silka Strauss
Eigner STRAUSS MEDIATION München

Consulting ist Coaching im wirtschaftlichen Bereich.

Coaching ist die Beratung im evtl. gestörten Bereich des zwischenmenschlichen Verhaltens. Ausdruck sind Missverständnisse und die Lösung die Konfliktbearbeitung im privaten Bereich.

Bei Consulting erweitert sich das Themenspektrum um Themen aus der beruflichen Welt. Konflikte können sich ergeben aus veränderten Zuständigkeiten oder Verantwortungen, Organisationsänderungen und deren Auswirkungen, Führungsverhalten u.v.m

Es geht, egal wie es genannt wird, um Gefühle und Bedürfnisse des einzelnen Menschen, die durchleuchtet werden wollen, um das Klima zu verbessern.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Beat Schlumpf
Antwort von Beat Schlumpf
Inhaber GSL Consulting GmbH Biberist

Meine pragmatische Antwort:

Consulting ist, wenn der Berater ihre Probleme erkennt und daraus konkrete Vorschläge (Varianten) ableitet. Er gibt auch eine begründete Empfehlung ab, welche Variante er wählen würde. Sie entscheiden sich letztlich für eine Variante.

Beim Coaching werden Sie unterstützt aber müssen die Varianten selber erarbeiten. Der Coach hilft dabe u.a. mit Methodenwissen, aber bringt keine Lösungen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Bernd Thurat
Antwort von Dr. Bernd Thurat
Interim Manager und Interim Executive Dr. Bernd Thurat Aachen

Coachen ist das Begleiten von Mitarbeitern oder Gruppen in speziellen Lebenssituationen und beruflichen Gegebenheiten, es ist eine Hilfestellung.

Das Coachen wird immer dann erforderlich, wenn der Mitarbeiter sich überfordert fühlt oder einen Weg beschreiten will, aber nicht weiß wie er ihn beschreiten soll (Karriere-Begleitung, Führen von Mitarbeitern, Führen seines Verantwortungsbereiches), die Wege werden gemeinsam erarbeitet, der Coach hilft und begleitet, aber überläßt dem Probanten den Weg zu gehen.

Consulting ist ein Beraten; der Consult übernimmt Aufgaben, die es zu erledigen gilt, speziell im IT-Bereich, wo nicht genügend Erfahrung und Know-How vorhanden ist, er erledigt eigenständig Aufgaben.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Prof. Dr. Horst Muschol
Antwort von Prof. Dr. Horst Muschol
Gutachter Westsächsische Hochschule Zwickau (FH) Zwickau

Im Rahmen von Consulting (Beratung) wird i.d.R. ein Konzept zur Lösung eines relevanten - insbesondere betrieblichen - Problems entwickelt und mit dem Mandanten erörtert.

Im Coaching erfolgt nach allgemeiner Auffassung die über die Beratung hinausgehende Begleitung - insbesondere des Managements - bei der Umsetzung des Konzeptes.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Prof. Dr. Dieter Buchberger
Antwort von Prof. Dr. Dieter Buchberger
Steinbeis-Transferzentrum Betriebsorganisation (TBO) Ulm

Unter Consulting verstehe ich die Beratung eines Kunden mit dem Ziel der Erarbeitung einer Lösung durch den Berater.
Unter Coaching verstehe ich die Schulung des Kunden/seiner Mitarbeiter um gemeinsam mit diesen eine Lösung zu erarbeiten. Der Kunde/dessen Mitarbeiter sollen in die Lage versetzt werden, zukünftig ähnliche Probleme (weitgehend) selbständig zu erarbeiten.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Frank Garrelts
Antwort von Frank Garrelts
CEO PROVOTO GmbH & Co. KG Lilienthal

Beide Begriffe werden hier ausführlich erklärt.

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/consulting-28027

consulting: Beratung

coaching: Begleitung im Arbeitsprozess

Beste Grüsse

Frank Garrelts

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Jörg Hahn
Antwort von Dr. Jörg Hahn
Geschäftsführer adisoft systems GmbH & Co. KG Berlin

Coaching = Begleitung einer Aktivität durch Experten mit der Möglichkeit auf Hinweise und weiterführende Maßnahmen im Sinne einer State-of-the-Art Vorgehensweise und mögliche Verallgemeinerung auf die betreffenden Fragestellungen

Consulting = Ausarbeitung und Bereitstellung von Lösungen auf der Basis des Expertenwissens des Consultants.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Prof. Dr. Norbert Krawitz
Antwort von Prof. Dr. Norbert Krawitz
Hochschullehrer Universität Siegen Siegen

Als Coaching bezeichnet man die beratende bzw. unterstützende Begleitung von Einzelpersonen oder Gruppen in einem Entscheidungs- oder Entwicklungsprozess der verschiedensten Bereiche durch einen oder mehrere andere i.d.R. fachlich ausgebildete Personen. Consulting meint überwiegend die klassische Unternehmensberatung, d.h. die Analyse komplexer wirtschaftlicher Probleme und die Erarbeitung sowie Vorlage von Lösungsvorschlägen (zumeist mehrere Alternativen) mit Darlegung der Vor- und Nachteile zur Optimierung im Hinblick auf ein Ziel oder mehrere Ziele. Die Trennung ist somit nicht ganz scharf, d.h. der Übergang zwischen Coaching und Consulting kann fließend sein.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Jürgen T. Knauf
Antwort von Jürgen T. Knauf
Geschäftsführer SCOPAR GmbH Würzburg

Ein Coaching hilft beim Erkennen von Problemen sowie deren Ursachen und führt zu Lösungswegen, die der Klient (Individuum, Gruppe oder ein ganzer Bereich) alleine (mit Begleitung des Coaches) geht. Die Lösungen kommen vorwiegend vom Klienten selber, der Coach führt nur dahin. Es geht um die Initiierung und Begleitung von Veränderungsprozessen.. Ein gutes Coaching sollte (je Thema) nach 5 – 10 Stunden und maximal 3 Monaten beendet sein.

Consulting = Beratung hilft ebenfalls beim Erkennen von Problemen sowie deren Ursachen, führt jedoch zu Lösungswegen, die gemeinsam erarbeitet / entwickelt und umgesetzt werden. Beratung kann zur Lösung von Problemen ebenso wie zur Entwicklung von Strategien und Einführung neuer Methoden bzw. Systeme genutzt werden. Es geht darum externes Wissen (Expertise) bei Veränderungen einzukaufen und Projekte / Veränderungen gemeinsam mit dem Berater zum Erfolg zu führen. Auch geht es darum Betriebsblindheit zu vermeiden und neue Sichtweisen im Unternehmen zu integrieren und etablieren. Beratung ist deutlich aufwändiger kann zwischen 1 und 10 oder auch bis 100 Personentagen betragen und über Jahre gehen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Eva-Maria Fetzner
Antwort von Eva-Maria Fetzner
Inhaberin FETZNER Telefontraining Pforzheim

Im Coaching werden Menschen in ihrer konkreten Tätigkeit am Arbeitsplatz begleitet, analysiert und individuell, praxisnah optimiert. Sie erhalten ein unmittelbares Feedback zu ihrer alltäglichen Berufspraxis mit sofort anwendbaren, persönlichen Tipps unter dem Aspekt "Was ist gut und was kann noch optimiert werden?" Consulting unterscheidet sich davon durch eine praxisnahe, individuelle Beratung von Menschen aufgrund geschilderter Situationen, Aufgaben und Herausforderungen nach einer eingehenden Analyse sämtlicher Faktoren. Es werden Alternativen vorgestellt, aus denen sich die Beratenen nach reiflicher Überlegung und Abwägung die ihrer Überzeugung nach geeignetsten Varianten selbst aussuchen.  

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Franz Siener-Kirsch
Antwort von Dr. Franz Siener-Kirsch
Langen-Sievern

Coaching heißt Hilfe zur Selbsthilfe also Unterstützung und Anleitung bei der Erarbeitung eigener Lösungsvorshläge durch den Gecoachten; Consulting heißt direkte Beantwortung der Frage bzw. Lösung des Problems durch den Berater

1 Nutzer fand diese Antwort hilfreich. Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Prof. Dr. Heinz Siebenbrock
Antwort von Prof. Dr. Heinz Siebenbrock
Hochschullehrer metacon managementsysteme Drensteinfurt

Mit Coaching wird die Vermittlung von Fähigkeiten oder Fertigkeiten bezeichnet. Consulting ist die Übermttlung eines Ratschlages. Gemeinsam ist den beiden Begriffen, dass es um die Unterstützung eines Menschen geht.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Philipp Fürst
Antwort von Philipp Fürst
Rechtsanwalt Kanzlei Philipp Fürst Bremen

Zwischen Coaching und Consulting besteht ein grundlegender Unterschied:

Consulting besteht in der Beratung zu konkreten Fragen des Business, also Fragen zum Unternehmen schlechthin, sei es zur Reorganisation, zu Betriebsabläufen, zur personellen Ausstattung, zum Benchmark bis hin zur Unternehmensstrategie und Kundengewinnung. Die Bereiche des Consulting sind umfassend, betreffen aber immer das Unternehmen, das natürlich auch aus einer einzelnen Person bestehen kann.

Coaching hingegen richtet sich an eine bestimmte Person. Coaching unterstützt den Menschen. Coaching bezieht sich auf Denk- und Handlungsweisen wie fehlende Zuversicht, Angst, fehlende Durchsetzungskraft, Selbstzweifel. Coaching folgt eher einem psychologischen respektive einem psychotherapeutischen Ansatz und zielt auf die unmittelbare Leistungssteigerung in Bezug z. B. auf Mitarbeiterführungs-, Managementkompetenzen, Führungsstil, Entschlossenheit und Entscheidungsfähigkeit. Ein Coach hilft, Fähigkeiten weiter zu entwickeln, das "Beste" aus jemandem herauszuholen, sein ganzes Potenzial auszuschöpfen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Prof. Dr. Klaus Eckrich
Antwort von Prof. Dr. Klaus Eckrich
Coach + Berater / Dozent CHANGE HOUSE -Führen. Verändern. Wachsen. Erftstadt-Köttingen

Es ist sinnvoll, Theorie (die Idee der Konzepte) und deren praktische Anwendung zu unterscheiden.

(1) Von der Idee her hat Coaching zum Anliegen, Wahrnehmungsblockaden beim Klienten (Coachee) zu lösen und ihm zu helfen Selbstorganisationsprozesse auszulösen. Coaching geht von der Grundkonstellation aus, dass Coach und Coachee sich als gleichberechtigte Partner auf Augenhöhe treffen. Eine wesentliche Grundannahme des Coaching geht davon aus, dass der Coachee eine Reife bezüglich des Themas besitzt und die Lösung des Problems in sich trägt - er braucht nur den Anstoß von außen durch den Coach. Lösungen werden gemeinsam erarbeitet.

Coaching zielt auf nachhaltige Lösungen ab, deren Erarbeitung signifikanten Zeitumfang beansprucht und erhöhte Eigenleistung des Coachees verlangt.

Beratung hat zum Anliegen, dem Klienten (Mandanten) Expertise zur Verfügung zu stellen, über die der Mandant selbst nicht verfügt. Die Grundkonstellation der Beratung ist dadurch gekennzeichnet, dass der Berater über einen Wissensvorsprung verfügt. Wesentliche Grundannahme ist, dass der Mandant auf den Wissenstransfer seitens des Beratenden angewiesen ist. Insofern entsteht im Beratungsprozess eine psychologische Überordnung (der Berater) und Unterordnung (der Mandant). Der Berater gibt Handlungsempfehlungen und weist auf die Konsequenzen hin, wenn der Mandant den Empfehlungen nicht folgt.

Beratung zielt auf schnell erzielbare Ergebnisse ab, wobei der Eigenbeitrag des Mandanten im Vergleich zum Coaching geringer ausfällt.

(2) In der Praxis verschwimmen die Unterschiede häufig. Coaching verlangt vom Coach eine Zurückhaltung mit Ratschlägen, eine Haltung die dem Coach hohe Disziplin abverlangt. Es gibt auch Situationen, in denen es sinnvoll ist, vom Coaching-Ansatz zum Beratungsansatz zu wechseln. Zum anderen erwartet der Klient zuweilen vom Coach auch Beratung, in dem er schnell lieferbare Handlungsempfehlungen einer längerdauernenden, nachhaltigen Problemlösung vorzieht.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Peter Kundinger
Antwort von Dr. Peter Kundinger
Inhaber PK Improvements Freiburg

Ich versuche es mal ganz einfach: beim Coaching steht die Persönlichkeit des Coachees im Mittelpunkt, beim Consulting hingegen Prozesse,Systeme oder Strukturen, die es zu modifizieren gilt.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Ulrich Christian Füting
Antwort von Ulrich Christian Füting
Bensheim

Consulting ist eine Unterstützung zur Lösung von Sachproblemen in der Projektarbeit, Coaching unterstützt bei der Lösung von Management-Problemen in Steuerung und Controlling eines Projektes..

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Reinhard Billmeier
Antwort von Dr. Reinhard Billmeier
Inhaber Entwicklungsberatung Reinhard Billmeier Hildesheim

Coaching ist Beratung zu Berufs-(nahen) Themen auf Grundlage von Persönlichkeitsentwicklung, Consulting ist inhaltliche Wissensvermittlung strategischer Fragestellungen.

Bei Coaching ist der intendierte Lernprozess über die konkrete Fragestellung hinaus angelegt.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Berater