Was sind wichtige Punkte im Businessplan bei einer sozial orientierten Geschäftsidee?

3 Expertenantworten: Foto von Michael D. G. Wandt Foto von Martina Wirth
...

Antworten:

Foto von Prof. Dr. Thomas F. Prinz
Antwort von Prof. Dr. Thomas F. Prinz
Professur Controlling & Finanzmanagement Unternehmensberatung Dr. Thomas Prinz Linz

Aufbauend auf einem klassischen Businessplan können einzelne Kapitel umbenannt werden (zB Vertrieb) und wichtig ist:

* Nach Executive Summary gleich. Vision, Mission

* Eigenes Kapitel mit Stakeholder, Key-Stakeholder und deren Erwartungsnutzen

* Eigenes Kapitel mit Wirkungsorientierung, Wirkungsmessung, am besten mit einer Impact Map

* Wirkungsorientiertes Berichtswesen

* Finanzierungsteil: Hier bieten sich aktuelle innovative Finanzierungsformen an, die aber gut recherchiert sein müssen

BG Thomas Prinz

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Prof. Dr. Thomas F. Prinz

Cover zu Mit Businessplänen Innovationen managen
Cover zu Der unternehmensinterne Businessplan
Cover zu Der Businessplan
Foto von Michael D. G. Wandt
Antwort von Michael D. G. Wandt
Direktor Fördermittelberatung (unter der Marke WABECO Subventionslotse) WABECO Fördermittelberatung BDU Reiskirchen

I-O-O-I

Input-Output-Outcome-Impact

Bei einem Businessplan ist es immer wichtig, dass man definiert, für wen man den Geschäftsplan schreibt. Im Business spricht man von den Stakeholdern.

Bei einer sozial orientierten Geschäftsidee (ohne Profitabsicht?) geht es um die oben genannten Punkte. Das Interesse von Geldgebern, vor allem im gemeinnützigen Bereich, ist die Frage, was man mit dem Geld bewirken kann. Dazu ist der Ansatz von IOOI entwickelt worden.

Viele große Geldgeber halten sich an solche Vorgaben. Sobald man mit einer Stiftung zu tun hat, dann gelten noch mehr Regeln.

Kurzum: Die richtigen Antwort ist: Das kommt darauf an! Es kommt auf die Zielrichtung und den Leser an.

Was soll gemacht werden?

Wie soll es gemacht werden?

Was braucht man dafür?

Diese drei Fragen führen auch bei normalen Geschäftsplänen zu den Punkten, die betrachtet werden müssen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Michael D. G. Wandt

Cover zu Liste der Förderprogramme des Landes Thüringen
Cover zu Liste der Förderprogramme des Landes Schleswig-Holstein
Cover zu Liste der Förderprogramme des Landes Sachsen-Anhalt
Foto von Martina Wirth
Antwort von Martina Wirth
Executive Coach + Wirtschaftstrainerin coach4success Augsburg

Was immer "sozial orientiert" bedeutet, ein Businessplan zielt auf ein Geschäft, spricht Einnahmen stehen Ausgaben gegenüber. Vielleicht muss kein Gewinn erwirtschaftet werden - das wäre dann eher ein gemeinnütziger Verein - aber letztendlich muss zumindest kostendeckend gewirtschaftet werden.

Woher die Mittel für die Kostendeckung stammen, würde mich dann interessieren, wenn ich Gründer, Bank, Mitglied, Fördergeber bin.

 

By the way: Geschäfte machen, Handel treiben, Dienstleistungen austauschen ist die älteste sozial orientierte Handlung des Menschen (vgl. Ludwig von Mises).

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Businessplan