Warum ist Marktforschung wichtig?

4 Expertenantworten: Foto von Hans Herrmann Foto von Prof. Dr. Klaus Moser
...

Antworten:

Foto von Kay-Volker Koschel
Antwort von Kay-Volker Koschel .
Konsumforscher IPSOS Understanding Unlimited Hamburg

Mafo ist wichtig um schnell und zeitnah zu verstehen, warum sich die Konsumwelt verändert, in welche Richtung und welche Gestaltungsmöglichkeiten sich hieraus für Unternehmen ergeben.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

1 passende Publikation von Kay-Volker Koschel

Cover zu Gruppendiskussionen - Ein Praxishandbuch
Foto von Maik Kuhlmann
Antwort von Maik Kuhlmann .
Freiberufler Hamburg

Warum ist Atmen wichtig? Gibt es ihn wirklich, den Marketer, der eine Kristallkugel besitzt und die perfekte Intuition? Ich möchte ihn kennenlernen, dieses Genie, das unter Auslassung jeglicher Marktforschung perfekt Bescheid weiß über die Wünsche und Empfindungen der Verbraucher!

Dass diese Frage überhaupt gestellt wird, ist ein Beweis dafür, dass sehr viel real existierende Marktforschung ihre eigentliche Kernaufgabe nicht erfüllt: Bodenhaftung, Realismus, Wahrhaftigkeit in die Insight-Generierung oder Ideen-Evaluation einzuspeisen. Für Fakten zu Sorgen, damit Meinungen fundiert sind und kein hohles Gequatsche. 

Wenn es zur tatsächlich zur Disposition steht, dass Marktforschung wichtig ist, dann hat das Sich-wechselseitig-etwas-schön-reden und das Sich-für-unfehlbar-halten gewonnen, der Groupthink und das Wunschdenken. Kein Wunder: die BLASE ist wohl die Generalmetapher unserer Zeit! 

Momentan werden ja auch häufiger gute, teure, fundierte Methoden ausgetauscht durch günstigere, schnellere und nicht immer bessere. (Erst neulich traf ich eine Marketing-Frau, die mir erklärte, sie verfolge die Entwicklung ihrer Marke mittels Social-Media-Monitoring.) Der Mangel an Qualitätsdiskussion in der Marktforschung führt zur allmählichen Entwertung, so dass dann die Menschen eher glauben können, Steve Jobs habe tatsächlich keine Marktforschung gemacht. Das ist übrigens falsch, ein (selbstproduzierter) Mythos. Auch Herr Jobs unternahm Mafo, um die Verbraucher besser zu verstehen und seine Produkte zu optimieren.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Hans Herrmann
Antwort von Hans Herrmann .
Geschäftsführer HMC Market Consulting Michelstadt

Markt- und Kundenorientierung ist eine entscheidende Voraussetzung für einen Unternehmenserfolg! 

Beispielsweise für Start-up's ist es im Rahmen der Erstellung eines Business Plans erforderlich Aussagen zum möglichen Marktpotential einer Geschäftsidee zu bringen. Verkaufsziele müssen auf einem Markt basieren, welcher in seinen Strukturen "erforscht" wurde. Neben seinem Marktvolumen, sind die Verwender, die Zielgruppen oder auch bereits bestehende Kunden gefragt.Nur wer seinen Markt kennt, kann auch strategisch und zielgerichtet seine Maßnahmen zum Verkaufs- und damit zum Unternehmenserfolg ausrichten. Hierzu werden entsprechende statistische Methoden und Tolls eingesetzt. Nicht von ungefähr sind es gerade die langfristig erfolgreichen Unternehmen, die eine umfangreiche und systematische Marktforschung/Market Intelligence betreiben.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

1 passende Publikation von Hans Herrmann

Cover zu Besser managen im Marketing durch systematisches messen
Foto von Prof. Dr. Klaus Moser
Antwort von Prof. Dr. Klaus Moser .
Lehrstuhlinhaber Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Nürnberg

Anstelle einer (an anderen Stellen nachlesbaren) Lehrbuchantwort, hier mein allgemeiner Ratschlag: Man kann eigentlich immer damit beginnen, von zwei menschlichen Motiven auszugehen - Geiz und Gier. Also auch hier: (1) Ich will als Unternehmen weniger Geld für schlechte Produkte, überflüssige Werbung, ungezielte Verkaufsförderung ausgeben (= der Geizfaktor), also betreibe ich Marktforschung. (2) Ich will als Unternehmen höhere Preise erzielen, mehr umsetzen usw., also .... (= der Gierfaktor).

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Marktforschung