Welche Dauer ist für ein Werbevideo optimal?

3 Expertenantworten: Foto von Alois Gmeiner Foto von Martina Haas Foto von Manfred Krupp

Antworten:

Foto von Alois Gmeiner
Antwort von Alois Gmeiner
DER WERBETHERAPEUT DER WERBETHERAPEUT Wien

Es gibt keine ideale Dauer von Werbevideos (siehe die hochprofitablen und "verkaufenden" langen Werbefilme der Homeshoppingsender).

 

Normalerweise beschränkt einen aber ohnehin das Budget. Daher wird ein TV-Spot nur wenige Sekunden bis höchstens 40 sec lang sein.

 

Bei den Vorspannvideos bei Youtube sieht die Sache auch nicht anders aus. Ideal (und es bürgert sich immer mehr ein) sind Spotlängen von 5 sec (Genau jene Länge, in der man die Spots ohnehin überspringen dürfte).

Ein echtes Werbe- oder Promo- oder Infovideo bei Facebook oder Youtube sollte auch nicht länger als 3 Minuten sein. Aber auch hier gilt - WENN DIE INFO FÜR DEN EMPFÄNGER PASST, dann kann jedes Video auch 1 Stunde lang sein.

 

Der Werbetherapeut

GRATIS WERBECHECK unter www.werbetherapeut.com

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Alois Gmeiner

Cover zu Low Budget Werbe 1x1 für Finanzdienstleister, Versicherungsmakler und Vermögensberater
Cover zu Keine Angst vor verrückten Ideen in der Gastronomie
Cover zu O.O.PR: OnBlock-Online-PR versus Online PR
Foto von Martina Haas
Antwort von Martina Haas
Inhaber Martina Haas Speaking | Networking | Innovation Berlin

Es kommt darauf an  was man möchte. Derzeit sind 6 - in Worten: sechs - Sekunden-Videos in den USA auf dem Vormarsch, allerdings eingebettet in Kampagnen mit zusätzlich längeren Beiträgen. Eines ist bekannt: Die Ausmerksamsspanne sinkt permanent, daher ist weniger mehr. Kurze Formate sind von den Social Media Usancen befeuert wie den Stories bei instagram.

Das Format 1: 30 hat sich bewährt. Es zwingt dazu, sich auf das Wesentliche zu konzentirenen: den Kundennutzen!

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Martina Haas

Cover zu 93 Ideen von Speakern, die dich und die Welt verändern
Cover zu Interview zum "Crashkurs Networking"
Cover zu Vortrag zur Löwen-Strategie
Foto von Manfred Krupp
Antwort von Manfred Krupp
Marketing Manager, Media-Experte Neu-Isenburg

Es klingt banal und ist doch in der Praxis eine hilfreiche Regel: So lang wie nötig - so kurz wie möglich. Speziell für Videos, die werblich im Internet genutzt werden sollen, empfiehlt sich eine Länge von 15-20 Sekunden. Im Fernsehen steigen die Kosten entsprechend der Länge. Und trotzdem müssen auch längere TV Spots häufig wiederholt werden, im im Gedächtnis der Zielgruppe verankert zu werden. Da führt dann eine Missachtung der "banalen" Weisheit zu signifikanter Geldverschwendung. 

Deutlich unproblematischer ist es, wenn die Videos nicht für Massenkommunikation genutzt werden, sondern beispielsweise auf YouTube oder der eigenen Homepage abrufbar sind. Dann ist das Hauptkriterium eher, nicht langweilig zu werden.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.