Welche Beitragsbemessungsgrenze gilt für die gesetzliche Rentenversicherung?

3 Expertenantworten: Foto von Steffen Arndt
...

Antworten:

Foto von Matthias Carl
Antwort von Matthias Carl
Stoffen
Die Beitragsbemessungsgrenzen werden von der Bundesregierung jährlich neu festgelegt. Derzeit beträgt im Jahr 2015 die Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung 72.600 € im Jahr im Bundesgebiet West, umgerechnet sind dies 6.050 € im Monat; in den neuen Bundesländern liegt diese derzeit bei 62.400 € im Jahr, pro Monat 5.200 €.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Steffen Arndt
Antwort von Steffen Arndt
Steffen Arndt Weißenburg

Die Beitragsbemessungsgrenze wird jährlich neu festgelegt und beträgt derzeit 6.050 Euro pro Monat bzw. 72.600 Euro pro Jahr, im Beitrittsgebiet 5.200 Euro monatlich bzw. 62.400 Euro jährlich.
Wer in der Knappschaft rentenversichert ist, für den gilt 7.450 Euro pro Monat bzw. 89.400 im Jahr und im Beitrittsgebiet 6.350 Euro monatlich bzw. 76.200 Euro jährlich.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Frank Golfels
Antwort von Frank Golfels
Greven
Die Beitragsbemessungsgrenze wird jährlich neu festgelegt. 2015 beträgt sie 72.600 € (6.050 € mtl.) in den alten und 62.400 € (5.200 € mtl.) in den neuen Bundesländern.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Rentenversicherung