Welche Auswirkungen hat die künstliche Intelligenz auf das Expertentum?

3 Expertenantworten: Foto von Claudia Nuber Foto von Siegfried Haider
...

Antworten:

Foto von Prof. Dr. Klaus Kornwachs
Antwort von Prof. Dr. Klaus Kornwachs
Hochschullehrer Büro für Kultur und Technik Argenbühl

Es  darf angenommen werden, dass alle Routinetätigkeiten von Experten (Klassifikation, Ordnen, Sortieren, Literaturrecherche, regelgeleitete Strukturierung wie Komponieren, Konstruieren, Baupläne, Übersetzen, Angebot erstellen, Alltagskorrespondenz, Rechnungsstellung, Fakturierung, Mahnwesen, Präventive Instandhaltung, einfache Reparaturen, Diagnosen, Therapiepläne, Überwachung, fachliche bis wissenschaftliche Auskunft, Schreiben einfacher Romane und Drehbücher, Vermögensoptimierung,  etc.) von KI mehr oder weniger übernommen werden können. Dabei können die Auftraggeber Rahmenbedingungen vorgeben. Nicht ersetzbar werden Tätigkeiten, die hohe sprachliche, soziale und psychologische Kompetenz erfordern (soziale, medizinische, politische Berufe) sowie Tätigkeiten mit hohem Innovationsanspruch in Technologie und Management.

Das Expertentum wird sich auf die transdisziplinäre Gesamtschau von Zusammenhängen, mit hohem Abstraktionsgrad und auf nicht-regelgebundene Kreativität fokussieren.   

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Claudia Nuber
Antwort von Claudia Nuber
Inhaberin CN CONSULT® Bernau

Die künstliche Intelligenz nimmt uns Dinge ab, die wir vermutlich sowieso nicht gerne tun. Sonst hätte sich vermutlich niemand die Mühe gemacht, KI dafür zu programmieren.

Wir als Menschen sind gefordert, das eigene Expertentum herauszuarbeiten und unsere Kreativität und Menschlichkeit einzubringen in der Gestaltung des Heute und Morgen. Jede(r) ist ein(e) Expert(in) - zumindest für das Gelingen des eigenen Lebens!

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Siegfried Haider
Antwort von Siegfried Haider
Geschäftsführer siegfried!haider Eichenau

Große Auswirkungen: Für die tägliche Arbeit verschiedener Experten (Ärzte, Architekten,...) werden sich zahlreiche neue Methoden und Tools ergeben bzw. sind schon im Einsatz. Für die Expertenpositionierung werden Bots und ähnliche Kommunikationstools neue Möglichkeiten eröffnen. Da Vertrauen aber noch sehr lange auf Basis des persönlichen Kontakts zwischen Experte und Kunde aufgebaut wird, wird KI das nicht (ganz) ersetzen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Experting