Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf das Expertentum?

5 Expertenantworten: Foto von Stefan Sillmann Foto von Alois Gmeiner Foto von Babak Rafati Foto von Bruno Aregger
...

Antworten:

Foto von Stefan Sillmann
Antwort von Stefan Sillmann
Geschäftsführer FINMAREX UG Murnau

Die entscheidende Frage ist: 'Worauf hat die Digitalisierung denn keinen Einfluss?' 

Je mehr digitalisiert wird, desto mehr wird auch standardisiert. Ein Experte zu sein bedeutet nicht, dass der Expertenstatus verfällt mit anhaltender Digitalisierung. Im Gegenteil, der Experte wird seine Expertise noch auf vielen weiteren Kanälen verbreiten und anbieten können. 

Ein Experte bleibt ein Experte, ob analog oder digital. Wenn er oder sie es geschickt anstellt und die Digitalisierung nutzt, wird die Sichtbarkeit deutlich erhöht!

Stefan Sillmann

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Alois Gmeiner
Antwort von Alois Gmeiner
DER WERBETHERAPEUT DER WERBETHERAPEUT Wien

Es wird "einfacher" Experte zu werden.

Wer bloggt, postet, eBooks oder Videos macht - stärkt damit seine Expertise und macht sich und sein Wissen - bekannt.

Noch einfacher und schneller geht das, wenn die Texte und das Know-How über Online-PR in die Welt gesandt wird (und auch an Medien).

Aber umso wichtiger wird das TUN!

wer nur redet und nichts "umsetzt", der wird verlieren.

Aktionismus ist daher eines der entscheidenden Faktoren bei der Verbindung von Digitalisierung und Expertentum!

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Alois Gmeiner

Cover zu Professionelle Pressearbeit für Anwalt und Steuerberater: Anwaltsstrategien
Cover zu Wirkungsvolle Internetwerbung für Anwalt und Steuerberater: Anwaltsstrategien
Cover zu No-Budget-Marketing: Die besten Werbemittel für leere Kassen
Foto von Sibylle Nagler-Springmann
Antwort von Sibylle Nagler-Springmann
diePartner für professionelle Personalentwicklung München

Da das allgemeine Wissen digital besser verfügbar ist, müssen sich Experten scheinbar wärmer anziehen. Das Sortieren und Bewerten von Wissen wird und muss weiter in den Händem von gebildeten und qualifizieren Fachleuten bleiben, denn die Schwarmintelligenz wird durch Anhäufeln von unsortiertem und nicht verstandenem Wissen nicht größer. Allerdings die Schwarmfrechheit.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Babak Rafati
Antwort von Babak Rafati
Selbständig Hannover

Sicherlich gibt es Vor-, aber auch Nachteile. Ich möchte aber eine andere wichtige Komponente in bezug auf die Digitalisierung thematisieren.

Wir müssen aufpassen, dass uns die Geschwindigkeit der Digitalisierung nicht um die Ohren fliegt. Stress und Druck sind die Stichworte.

Ich habe selbst diese Dinge als FIFA und Bundesliga Schiedsrichter erlebt. Ich war somit prädestiniert für Stress und Leistungsdruck. Bei mir führte das Ganze zu Burnout bis zu einem Suizidversuch.  

In der freien Wirtschaft vermittle ich heute u.a. bei DAX Unternehmen und Führungskongressen Präventions Strategiengegen Stress und motiviere aus Eigenerfahrung.

Bei Interesse können Sie gerne mehr auf der Homepage  http://babak-rafati.de zu Vortägen zum Thema Stressmanagement, Change Management, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung erfahren. Dort bekommen Sie auch Informationen zum Vortragsinhalt, Referenzen sowie Kundenrezensionen.  

"Ein Vortrag, der ein Leben verändern kann."  - Bayerischer Rundfunk - 

Ich freue mich über Ihren Besuch.

Ihr Babak Rafati

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

1 passende Publikation von Babak Rafati

Cover zu Ich pfeife auf den Tod
Foto von Bruno Aregger
Antwort von Bruno Aregger
Inhaber Luzern

Pseudoexperten werden es schwieriger haben. Praxiserfahrung und Referenzen sind Pflicht. Weiterbildung anhand Praxisfällen ist unausweichlich.

Digitalisierung kann nur ganzheitlich betrachtet werden. Wer nur auf Tools setzt und den Faktor Mensch vergisst, ist kein Experte mehr.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Experting