Gibt es Standard AGB für Freiberufler (ohne Gewerbeanmeldung!), an denen ich mich orientieren kann?

5 Expertenantworten: Foto von Dr. Ralf Beinbrecht Foto von Clemens Adam Foto von Philipp Fürst Foto von Robert Hotstegs Foto von Dr. Cary Langer-Donohoe

Antworten:

Foto von Dr. Ralf Beinbrecht
Antwort von Dr. Ralf Beinbrecht
Geschäftsleitung RBC - Ralf Beinbrecht Consulting Aalen

Eine Standard-Vorlage erleichtert den Einstieg, dennoch sollte man hier im Nachgang eine spezielle auf sein Unternehmen ausgerichtet auslegen

Siehe auch 

https://www.selbststaendig.de/vorlagen-und-muster/allgemeine-geschaeftsbedingungen

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Clemens Adam
Antwort von Clemens Adam
Geschäftsführer ADAM Vertriebsberatung Freigericht

Ja über die Trainerversorgung e.V.

Dort bekommt man welche als Mitgleid, die rechtlich abgesichert sind.

Im Übrigen sind AGB unter B2B jederzeit frei verhandelbar, denn sollte was unsinnig sein, so gelten automatisach die des BGB

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Philipp Fürst
Antwort von Philipp Fürst
Rechtsanwalt Kanzlei Philipp Fürst Bremen

Was sind Freiberufler?

Freie Berufe haben im allgemeinen auf der Grundlage besonderer beruflicher Qualifikation oder schöpferischer Begabung die persönliche, eigenverantwortliche und fachlich unabhängige Erbringung von Dienstleistungen höherer Art im Interesse der Auftraggeber und der Allgemeinheit zum Inhalt (so § 1 Abs. 2 PartGG). Nach § 18 EStG gehören zur freiberuflichen Tätigkeit die selbständig ausgeübte wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeit, die selbständige Berufstätigkeit der, Rechtsanwälte, Notare, Patentanwälte, Vermessungsingenieure, Ingenieure, Architekten, Handelschemiker, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, beratenden Volks- und Betriebswirte, vereidigten Buchprüfer, Steuerbevollmächtigten, Heilpraktiker, Dentisten, Krankengymnasten, Journalisten, Bildberichterstatter, Dolmetscher, Übersetzer, Lotsen und ähnlicher Berufe.

Diese Auflistung zeigt schon wie unterschiedlich die Berufsbilder der Freiberufler sind. Die Frage, ob es Standard AGB für Freiberufler gibt, an denen ich mich orientieren kann, beantwortet sich damit eigentlich schon von selbst. Ein Arzt orientiert sich sicherlich an ganz anderen Zielsetzungen als ein Wirtschaftsprüfer und der wieder anders als ein Rechtsanwalt. Die Leistungsinhalte der Freiberufler sind so unterschiedlich wie ihre Berufsbilder, ebenso die korrelierenden Mitwirkungspflichten der Auftraggeber bzw. Patienten und die jeweilige Haftung.

Philipp Fürst

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Philipp Fürst

Cover zu Pflichtumfang aus Unterlassungstiteln im einstweiligen Verfügungsverfahren
Cover zu Pflichtumfang der Unterlassungstitel im einstweiligen Verfügungsverfahren
Cover zu Gewährleistungsmarke
Foto von Robert Hotstegs
Antwort von Robert Hotstegs
Gesellschafter, Geschäftsführer Hotstegs Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Düsseldorf

Standard-AGB gibt es nicht. Aber die IHK Frankfurt am Main hält eine sehr umfangreiche Datenbank mit Mustern vor. Vielleicht werden Sie dort fündig: https://www.frankfurt-main.ihk.de/recht/rechtslinks/vertraege_agb/.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Cary Langer-Donohoe
Antwort von Dr. Cary Langer-Donohoe
Geschäftsführer CLD, Business Coaching & Training Hamburg

Nicht das ich würßte, auch ist es da wichtig zu schauen, ob eine AGB überhaupt Sinn macht für das eigene Produkt, oder ob Einzelverträge sinnvoller sind. 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Freiberufler