Wie geht man am besten vor, um Investoren zu finden?

1 Expertenantwort: Foto von Karl H. Jaquemot

Antworten:

Foto von Karl H. Jaquemot
Antwort von Karl H. Jaquemot
Inhaber Betriebsberatung Jaquemot Aachen

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Aktiengesellschaft und wollen einige Aktien verkaufen. Was tun Sie, um einen möglichst guten und fairen Preis zu definieren? Sie stellen dar, welche Ertragsaussicht diese Aktien haben. Die künftigen Erträge werden sich in entsprechender Dividende niederschlagen, mit der ein Investor den Return für sein Investment erhält. Wenn dazu noch der Wert des Unternehmens aufgrund des Geschäftsmodells wachstumsfähig ist, dann steigt die Bereitschaft des Investors, da er die Beteiligung später zu einem höheren Preis wieder veräußern kann.

Aufgabe 1 daher: Entwickeln Sie Geschäftsmodell und Businessplan und dokumentieren Sie das Geschäftsmodell und die Erträge als in besonderer Weise tragfähig.

Aufgabe 2 (falls es eher so konkret gemeint war): Gehen sie zu Gründerzentren in der Nähe und sammeln Sie Informationen und Kontakte, z.B. zu Business Angel Networks. Informieren Sie sich bei Sparkassen und Volksbanken bezgl. Seed Invest Kapital, auch hier sind Kanäle zu Investoren und öffentlichen Finanzierungen aufzutun. Die Sparkassen haben zudem Unternehmensbeteiligungsgesellschaften, die als Investoren auftreten.

Und da schließt sich der Kreis: Überzeugen Sie diese dann mit Aufgabe 1.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Karl H. Jaquemot

Cover zu Fördergelder (E-Book)
Cover zu Fördergelder
Cover zu Existenzgründung