Wie finde ich einen seriösen Honorarberater?

1 Expertenantwort: Foto von Stefan Serret

Antworten:

Foto von Stefan Serret
Antwort von Stefan Serret
Inhaber Die GeldSchule. Wiesbaden

Zu Selektion eines seriösen Honorarberaters sind im wesentlichen folgende Kriterien maßgebend:

1) Erfahrung und Leistungsnachweis

Hier gilt es zu prüfen, inwieweit die bisherige berufliche Tätigkeit des Honorarberaters eine hohe Qualifikation vermuten lässt. Ein Blick auf das meist auf der Webseite angezeigte Profil kann wichtige Hinweise geben. Auch können Referenzen angefragt werden.

2) Provisionsprodukte vs. Honorarprodukte

In der Regel erhält der Honorarberater vom Kunden ein Honorar für die Beratung. Die Sache ist klar geregelt, wenn der Berater keine Produkte verkauft. Wenn der Honoraberater Produkte anbietet, sollte darauf geachtet werden, dass dies keine "normalen" Provisionsprodukte sind. In diesem Fall würde der Berater doppelt verdienen und sowohl das Honorar und die Provisionen kassieren. Davon ist natürlich abzuraten. Wenn der Honorarberater Honorarprodukte ohne Provisionen (auch ohne versteckte Provisionen) anbietet, ist das in Ordnung.

3) Beratungshonorar

Über die angemessene Höhe eines Beratungshonorars gibt es naturgemäß viele Meinungen. Bei gelegentlichem Beratungsbedarf bietet sich ein Honorar auf Zeitbasis an. Regelmäßige Beratungen sind über eine feste jährliche Gebühr am besten abgedeckt.

4) Vertrauen

Zu einem guten Berater sollte ein vertrauensvolles Verhältnis bestehen. Bei einem schlechten "Bauchgefühl" helfen auch die besten Ergebnisse bei den Punkten 1) - 3) nicht.

Wenn die Punkte 1) - 4) gute Ergebnisse geliefert haben, dann bleibt nur eines zu wünschen: Viel Erfolg!

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.