Welches sind die einzlnen Phasen einer Mergers & Acquisitions-Transaktion?

5 Expertenantworten: Foto von Dr. Alexander Deicke Foto von Matthias Wendler Foto von Nils Koerber
...

Antworten:

Foto von Jürgen Jelly
Antwort von Jürgen Jelly
Unternehmer Wien

Der genaue Prozess, hängt vom jeweiligen Projekt ab, ab hier ein Variante, die wir häufig einsetzen um einen Anhalt zu bekommen:

 

Screening of investment opportunity 1 Investor or target scouting
  2 Sent teaser
  3 Received interest from investor or target
  4 NDA signed with investor/target
  5 - Business plan
- Financial plan
- Organizational structure
- Management info
     
Deal assessment and structure 6 Meeting investor and management
  7 Fix structure
  8 LOI from investors
  9 Go from shareholders
  10 Term sheet 
     
     
Due Diligence 11 Due Diligence
     
Deal completion 12 Finalize structure
  13 Preparation of agreements
     
Closing 14 Signing of the agreements
  15 Closing
     
Post merger integration process 16  

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Alexander Deicke
Antwort von Dr. Alexander Deicke
Inhaber Ludwigsburg

Die Mergers & Acquisitions verläuft im Allgemeinen in 3 Phasen ab, der Vorbereitungsphase, der Transaktionsphase und der Integrationsphase. Dabei kommt es in diesen Phasen zu nachfolgenden Schritten:

1. Der Suche sog. „screening“ nach einem geeigneten Zielunternehmen („Target“).

2. Aufnahme von Vorbereitungshandlungen z.B. Sammeln von Detailinformationen des Unternehmens, erste Kontaktaufnahme und Unterzeichnung einer Geheimhaltungsvereinbarung sog. Non-Disclosure-Agreement, NDA). Erstellung eines term sheets, in den die wesentlichen Eckpunkte stehen.

3. Dem Letter of Intent („LoI“) bzw. Memorandum of Understanding (Absichtserklärung).

4. Der vertieften Prüfung des Zielunternehmens, der Due Diligence. Hierbei werden neben den operativen Themen die rechtliche, steuerliche und finanzielle Situation beleuchtet und mögliche Risiken identifiziert.

5. Strukturierung der Transaktion anhand der Ergebnisse der Due Diligence.

6. Preisverhandlung.

7. Vertragszeichnung („Signing“) und ggf. Anmeldung der Transaktion bei den Wettbewerbsbehörden.

8. Vertragserfüllung („closing“)

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Matthias Wendler
Antwort von Matthias Wendler
Geschäftsführender Gesellschafter Orglinea GmbH Herrenberg

Aus Verkäufersicht gliedert sich eine M&A-Transaktion in vier Phasen: Vorbereitung, Ansprache Investoren, Due Diligence und Verhandlungen & Vertragsgestaltung. 

In der Vorbereitung werden die unternehmensinternen Daten gesammelt und analysiert sowie eine vorläufige Unternehmenswertindikation erstellt. Mit diesen Informationen werden ein anonymisiertes Kurzprofil und ein aussagekräftigeres Informationspaket zusammengestellt.

In der Ansprache Investoren werden potenzielle Käufer identifiziert und im Hinblick auf die Unternehmensveräußerung qualifiziert. Idealerweise verfügt der Beratungspartner über ein belastbares Netzwerk an strategischen Investoren. Die potenziellen Investoren werden zunächst mit dem anonymisierten Kurzprofil kontaktiert. Bei Interesse und nach Abschluss einer wirksamen Vertraulichkeitsvereinbarung (NDA) erfolgen Präsentation und Übergabe des Informationspakets. 

Mit den interessantesten potenziellen Investoren erfolgt die Due Diligence. Hierfür wird ein physischer oder elektronischer Datenraum erstellt mit ausführlichen Informationen zu allen Aspekten der Transaktion. Nach Durchsicht des Datenraums erstellen die potenziellen Investoren jeweils eine Absichtserklärung (Letter of Intent) zur Unternehmensübernahme inklusive einer Kaufpreisindikation.

In den Verhandlungen und Vertragsgestaltung wird zunächst der aus Transaktionssicht interessanteste Verhandlungspartner ausgewählt. Mit diesem werden anschließend exklusive Detailverhandlungen durchgeführt und mit juristischer Unterstützung der Kaufvertrag aufgesetzt und abschließend unterzeichnet. Sollte die Unterzeichnung scheitern, wird dem nächst-interessanten Kaufinteressentefortgefahren. Nach Unterzeichnung folgen Vertragsumsetzung und finale Unternehmensübergabe (Closing).

Matthias Wendler, 13.12.2017

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Matthias Wendler

Cover zu Fünf Mythen (und Tatsachen) über Unternehmensberater
Cover zu Projektbericht: Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung
Cover zu Die Maschinenauslastung steigern
Foto von Nils Koerber
Antwort von Nils Koerber
Inhaber K.E.R.N - Die Nachfolgespezialisten - Bremen

Bitte schauen Sie dazu am besten kurz unter https://www.youtube.com/watch?v=rTOgrsYFX2c ein Informationsvideo an, in dem alle Schritte ausführlicher besprochen werden.

Die aufgezeigten Phasen gelten natürlich auch umgekehrt aus Käufersicht.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

1 passende Publikation von Nils Koerber

Cover zu Klar zur Übernahme
Foto von Christian Merz
Antwort von Christian Merz
Geschäftsführer München

Grundsätzlich gibt es drei Phasen bei einer M&A Transaktion:

Vorbereitungsphase

Transaktionsphase

Integrationsphase

Innerhalb der jeweiligen Phase gibt es zahlreiche Aktivitäten, welche sich auch in eine Reihenfolge anordnen,

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Mergers and Acquisitions