Welche Versicherungen kann man von der Steuer absetzen?

2 Expertenantworten: Foto von Prof. Dr. Harald Leitzgen
...

Antworten:

Foto von Prof. Dr. Harald Leitzgen
Antwort von Prof. Dr. Harald Leitzgen
Lehrstuhlinhaber Fachhochschule Jena Jena

Als Sonderausgaben sind abzugsfähig nach § 10 Abs. 1 Nr. 3 und Nr. 3a EStG:

Krankenversicherungsbeiträge, Beiträge zu Pflegeversicherungen, zu Versicherungen gegen Arbeitslosigkeit, zu Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsversicherungen, zu Unfall- und Haftpflichtversicherungen, zu Risikolebensversicherungen (letztere nur unter bestimmten Bedingungen).  

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Prof. Dr. Harald Leitzgen

Cover zu Abgabenordnung
Cover zu Bilanzsteuerrecht
Cover zu Umsatzsteuerrecht
Foto von Thorsten Hans
Antwort von Thorsten Hans
HAREVIS GmbH Hattingen

Ohne zu sehr ins Detail zu gehen: Versicherungen können im Rahmen der Sonderausgaben abgezogen. In der privaten Einkommensteuererklärung (Anlage "Vorsorgeaufwand") können insbesondere die folgenden Beiträge angesetzt werden:

- zur Altervorsorge (z.B. die Beiträge des Arbeitnehmers zu den gesetzlichen Rentenversicherungen)

- Beiträge zum Aufbau einer eigenen kapitalgedeckten Altersversorgung (z.B. Rürup-Rente und betriebliche Altersversorgung)

- und viele weitere Formen der Vorsorge im Alter (Alterskassen, Versorgungswerke u.a.)

- Kranken- und Pflegeversicherung

- Arbeitslosenversicherung

- Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsversicherung

- Unfallversicherung

- Haftpflichtversicherung ( z.B. Privat-, Kfz-, oder Tierhaftpflicht sowie Grundstückshaftpflicht für das für eigene Wohnzwecke genutzte Gebäude)

- Risikolebensversicherung (nur Todesfallrisiken)

- Lebensversicherungen (soweit vor 2005 abgeschlossen)

 

Aufwendungen zu Sachversicherungen (z. B. Hausrat- und Kaskoversicherung oder Wasserschaden-, Glasbruch- und Gebäudebrandversicherung für das selbst genutzte Eigenheim) und anderen Versicherungen (z. B. Rechtsschutzversicherung), die in § 10 EStG nicht genannt sind, sind keine Sonderausgaben.

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Steuerrecht