Welche Merkmale weist eine gute Website auf?

3 Expertenantworten: Foto von Tatjana Glasauer Foto von Ottilie Steinhauer Foto von Dr. Marita Alami

Antworten:

Foto von Tatjana Glasauer
Antwort von Tatjana Glasauer
Web Designerin, Obersulm

Eine gute Website besteht aus einem Web-Konzept- optimal angepasst an die Bedürfnisse der Zielgruppe des Unternehmens. Übersichtliche logische Struktur.

Funktionalitäten der Seite. Der User muss sich intuitiv bewegen können.
Nach dem Prinzip: "Don´t make me think."

Kontaktdaten müssen leicht gefunden werden.
Der User muss nicht suchen sondern finden. Usabillity der Website steht im Vordergrund.
Mit übersichtlicher Struktur und Funktionalität.

Responsive: Die Seite muss sich auf alle Hardwareumgebungen automatisch anpassen.
Mobile geräte haben eine hoche Bedeutung.


Suchmaschinen-Optimiert. Man darf sich nicht nur mit dem Design zufrieden stellen.
Die Webseite muss gefunden werden, sodass die Webseite die Zielgruppe erreicht.

Passende Publikationen von Tatjana Glasauer

Cover zu Webdesign eines gemeinnützigen Ritterorden
1
Foto von Ottilie Steinhauer
Antwort von Ottilie Steinhauer
Freiberuflerin 10minutes AG, Gemünden

Zunächst einmal ist klar, an wen sich die Webseite richtet und welcher Inhalt dem Nutzer nahe gebracht werden soll. Dazu gehört auch eine übersichtliche Gestaltung sowohl der einzelnen Seiten als auch der Navigation z.B. Menü.

Dann muss das Layout zum Inhalt passen. Wenn ich eine Webseite für eine Disco für Jugendliche anbieten möchte, wird sie anders ausschauen als eine Arztwebseite oder eine Geschäftswebseite.

Das Layout muss unbedingt responsiv sein, d.h. auch auf Smartphones und Tablets ansprechend dargestellt werden. Seit September 2015 werden Webseiten häufiger mit Smartphones/Tablets aufgerufen als mit PC oder  Notebook. Wenn also Ihre Webseite auf den mobilen Geräten nicht ansprechend dargestellt wird verlieren Sie mindestens die Hälfte Ihrer Kundschaft.

Gerade im ländllichen Raum sidn die Internetverbindungen nicht sehr schnell, d.h. Ihre Seite sollte beim Laden nicht zuviel Zeit brauchen. Die meisten Webhosts verwenden aktuelle PHP-Versionen, das sollte also bei einer neuen Seite kein Problem sein. Aber die Bilder!  Bitte nur  Bilder in der verwendeten Größe einbauen, am besten auch Speiecherplatzoptimiert. Sollen Filkme verwendet werden, ist es meist eine gute Lösung die Filme bei YouTube hochzuladen und dann in Ihre Seite einzubinden. YouTube garantiert schnelle Ladezeiten.

Und dann sollte Ihre Webseiite von den Nutzern auch gefunden werden, d.h. es muss eine SEO = Suchmaschinenoptimierung gemacht werden. Auch das ist kein Hexenwerk, dazu gibt es gute Anleitungen im Netz.

Foto von Dr. Marita Alami
Antwort von Dr. Marita Alami
Inhaberin forumF-Online, Köln
  • Ein ausgewogenes Verhältnis von Gestaltung und Performanz: die Website sollte also sowohl ansprechend für die Zielgruppe sein, als auch schnell laden, bei Google & Co. gut funktionieren und auf mobilen Geräten alle Inhalte benutzungsfreundlich zeigen.
  • Die Inhalte sollten gut strukturiert dargeboten werden, so dass ein intuitives Sich-Zurechtfinden möglich ist. Neben der durch die Navigation vorgebenen Struktur sollte es weitere Auffindmöglichkeiten geben (Schlagworte, Kategorien, Suchfunktion). Damit wird unterschiedlichen Herangehens- und Denkweise Rechnung getragen.
  • Die Website sollte alle Abmahnfalle umgehen, möglichst mit https-Adresse daherkommen und sich ohne Spezialkenntnisse flexibel auf- und ausbauen lassen.
  • Daher braucht es eine vermittelnde Software (CMS) mit einem Theme / Template-Set, das auf die individuellen jetzigen und antizipierten Bedürfnisse abgestimmt ist.
  • Die Website sollte sicher sein (Hacker) und regelmäßig automatisch vollständig gesichert werden (Backups).
  • All dies natürlich mit einem angemessenen Preis-Leitungsverhältnis; hier gibt es große Unterschiede und die Unwissenheit wird gerne ausgenutzt.


Weitere Fragen zum Thema Webdesign