Welche Fähigkeiten braucht ein guter Anwalt?

5 Expertenantworten: Foto von Helmut P. Krause Foto von Robert C. Mudter Foto von Siegfried Sommer
...

Antworten:

Foto von Prof. Dr. Peter Fissenewert
Antwort von Prof. Dr. Peter Fissenewert
Partner Buse Heberer Fromm Berlin

Ein guter Anwalt muss nicht nur über Erfahrung und herausragende Rechtskenntnisse verfügen ; er muss diese Fähigkeiten idealerweise kombinieren können mit einer großen Portion  Empathie.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Helmut P. Krause
Antwort von Helmut P. Krause
Rechtsanwalt & Fachanwalt für Arbeitsrecht Verlag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung München GmbH Puchheim bei München

Ein guter Anwalt braucht neben guter Ausbildung und sozialer Kompetenz vor allem eins:

Viel Erfahrung auf dem jeweils relevanten Fachgebiet.

Rechtsanwälten, die auf bestimmten Fachgebieten besondere theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen nachweisen können, werden auf Antrag von der zuständigen Rechtsanwaltskammer bis zu drei Fachanwaltstitel verliehen.

Fachanwälte gibt es derzeit für folgende Fachgebiete:

  • Agrarrecht
  • Arbeitsrecht
  • Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Bau- und Architektenrecht
  • Erbrecht
  • Familienrecht
  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Informationstechnologierecht
  • Insolvenzrecht
  • Internationales Wirtschaftsrecht
  • Medizinrecht
  • Miet- und Wohnungseigentumsrecht
  • Migrationsrecht
  • Sozialrecht
  • Steuerrecht
  • Strafrecht
  • Transport- und Speditionsrecht
  • Urheber- und Medienrecht
  • Vergaberecht
  • Verkehrsrecht
  • Versicherungsrecht
  • Verwaltungsrecht

Innerhalb eines Fachgebietes konzentrieren sich manche Fachanwälte auf bestimmte Spezial-Themen, die sie ausschließlich oder vorrangig bearbeiten. Dadurch steigern sie in diesen Bereichen ihre Kompetenz. Welches diese Spezialgebiete sind, erfährt man in der Regel auf ihrer Internetpräsenz.

Fachanwälte müssen vor Verleihung der entsprechenden Fachanwaltstitel nachweisen, dass sie auf den entsprechenden Fachgebieten über Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, die erheblich über das hinausgehen, was üblicherweise durch Ausbildung und praktische Berufsausübung vermittelt wird.

Sie haben gegenüber ihrer Rechtsanwaltskammer jährlich nachzuweisen, dass sie sich im vorgeschriebenen Umfang fachlich fortgebildet haben.

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Robert C. Mudter
Antwort von Robert C. Mudter
Mudter & Collegen Frankfurt (Main)

Generell ist sicherlich die Fähigkeit zu kommunizieren eine der wichtigsten Fähigkeiten die ein Anwalt haben sollte. Als Anwalt muss sich gegenüber dem eigenen Mandanten, gegenüber der Gegenseite und gegenüber dem Gericht kommunizieren. Kommunizieren in diesem Sinn bedeutet, dass ich sowohl Informationen bewege, als auch mich zwischen diesen 3 Gruppen taktisch hin und her bewege. Daneben ist auch Verhandlungsgeschick von extrem hoher Bedeutung. Dies lässt sich lernen, wird aber von den wenigsten Kollegen beherrscht. Ansonsten hängt die Beantwortung der Frage auch von dem konkreten Fachgebiet ab.

Als Fachanwalt für Arbeitsrecht ist es wichtig auch wirtschaftliche Zusammenhänge zu begreifen und aufnehmen zu können. Natürlich ist es genauso wichtig die Grundzüge des Arbeitsrechts immer gut zu beherrschen. Die Rechtsprechung rund um die Kündigung muss schlichtweg sitzen Dazu gehört eben auch, die aktuelle Rechtsprechung immer im Visier zu haben. Gerade als Arbeitsrechtler ist die Verhandlungsführung auch unter taktischen Gesichtspunkten zwingend und zielführend. Oft geht es weniger darum Rechtsgrundlagen zu kennen, als geschickt Verhandlungen in dem einen oder anderen Sinne einzuleiten.

Generell sollte man sich als Anwalt strukturiert verhalten und bewegen können. Wir leben von Fristen und von der Einhaltung bestimmter Vorgaben. Eine andere wichtige Fähigkeit ist daher auch der Spaß an dem Beruf.

Aus meiner Sicht ein toller Beruf. Natürlich habe ich immer wieder Momente die wirklich anstrengend sind. Auf der anderen Seite bin ich im wesentlichen selbständig und darf immer wieder interessante Menschen kennen lernen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Siegfried Sommer
Antwort von Siegfried Sommer
Rentenberater, Versicherungsberater, Kanzleinhaber Sommer, Diamantis und Kollegen Stuttgart

Ein Anwalt muss gut zuhören können, Zwischenfragen stellen, um den Sachverhalt aufzuklären. Im Sozialrecht ist Empathie ( Bereitschaft und Fähigkeit, sich in die Einstellungen anderer Menschen einzufühlen) sicherlich von Vorteil.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Alexander T. Schäfer
Antwort von Dr. Alexander T. Schäfer
Partner Rechtsanwalt Dr. Alexander T. Schäfer Frankfurt (Main)

Ein guter Anwalt sollte die Fähigkeit zum Zuhören besitzen. Denn nur so erfährt er, was für seine Mandanten wirklich wichtig ist. Das Wissen um die Ziele der Mandantschaft ist aber die Basis des Erfolgs. 

Des Weiteren muss ein guter Anwalt nicht nur ein versierter Jurist sein. Er sollte sich auch sicher in dem Gebiet bewegen können, in welchem er für seine Mandanten tätig ist.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.