Was ist für eine erfolgreiche Stellenbesetzung wichtiger: das aktuelle Wissen oder die Bereitschaft dazuzulernen?

2 Expertenantworten: Foto von Christian M. Böhnke
...

Antworten:

Foto von Christian M. Böhnke
Antwort von Christian M. Böhnke .
GF Frauen-Headhunter, Personalberater, Buchautor HUNTING / HER - Pioneers in shePlacement Hamburg

Grundsätzlich würde ich bei einer Stellenbesetzung dazu raten, beide Faktoren entsprechend zu berücksichtigen. Bestehendes Wissen allein genügt in der Regel für sich alleine ebenso wenig aus wie die alleinige Bereitschaft, dazuzulernen. Letztlich baut sogar beides aufeinander auf.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Christian M. Böhnke

Cover zu "Viele Frauen stellen ihr Licht unter den Scheffel"
Cover zu "Jobs für die Gatten"
Cover zu Experten-Interview zum Thema Frauenquote, Frauen & Karriere
Foto von Kurt G. Bannach
Antwort von Kurt G. Bannach .
Geschäftsführer mbm Consulting Partners GmbH Düsseldorf

Umfangreiches, aktuelles Wissen ist selbstverständlich erforderlich um eine zu besetzende Stelle zu verstehen und passgenau besetzen zu können.

Ohne die Bereitschaft ständig dazuzulernen bleibt man auf der Stelle und das Wissen stagniert. Schon nach kurzer Zeit führt das dazu, neue Stellen nicht mehr optimal besetzen zu können.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.