Was bringt Duftmarketing am POS?

4 Expertenantworten: Foto von Robert Müller-Grünow Foto von Beat Grossenbacher Foto von Antje Lauer Foto von Dr. Elke Trobos

Antworten:

Foto von Robert Müller-Grünow
Antwort von Robert Müller-Grünow
Inhaber, Geschäftsführer, Köln

Guten Tag Frau Kiener,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Duft ist ein Medium wie jedes andere auch, jedoch mit rein emotionaler Wirkung (kann nicht rational gefiltert werden), es wirkt unmittelbar (schneller als alles, was wir hören, sehen oder fühlen) und es ist sehr nachhaltig (wir können uns besser an Düfte erinnern, als an jeden anderen Sinnesreiz). 

Was genau es am PoS bringt und wie man ihn technisch am besten einsetzt, hängt von der Situation bzw. dem Produkt oder der Marke ab. Darüber müsste man einmal sprechen, wenn Sie Interesse haben.

Mit besten Grüßen,

Robert Müller-Grünow

Passende Publikationen von Robert Müller-Grünow

Cover zu Markenduft als Treiber der Service Experience
1
Foto von Beat Grossenbacher
Antwort von Beat Grossenbacher
, Wangen an der Aare

Überall wo wir uns aufhalten gibt es Düfte und Gerüche. Sie haben immer einen Einfluss auf uns. Positiv oder negativ entstehen daraus oftmals tiefgreifende Emotionen.

„Wo es gut riecht, fühle ich mich wohl. Wo ich mich wohlfühle, halte ich mich länger auf. Und wo ich mich länger aufhalte, kaufe ich lieber“ (Professor Peter Weinberg vom Institut für Verhaltensforschung der Universität des Saarlandes).

Der Duft frischer Rosen, ein Spaziergang durch den Wald oder der Geruch von Meer und Strand. Positive Gefühle werden geweckt, die eng mit Erinnerungen verknüpft sind. Gerüche bestimmen menschliche Vorlieben und Abneigungen.

In der bewussten Wahrnehmung (5% unserer Handlungen)

Sie verbinden Gedächtnis, Inspiration, Gefühl, Liebe und Hass. So können schlechte Gerüche den Umsatz negativ beeinflussen, gute Düfte hingegen positive Wirkung erzeugen. Dies wir sehr oft als Argumnent der olfaktorischen Reize im Marketing dargestellt.

Noch immer ist der Glaube weit verbreitet, dass Düfte und Gerüche erst wirken können, wenn diese bewusst erkennbar sind. Das Duftmarketing als Event stützt sich nach wie vor auf diese vorherrschende Meinung. So wird künstlicher „Brötchenduft oder Kaffeeduft“ als Stimulanz angepriesen, die den Umsatz und das Wohlbefinden steigern soll.

In der unberwussten Wahrnehmung ( 95% unserer Handlungen)

Unsere Forschungsanstrengungen, gemeinsam mit namhaften Hochschulen und im hauseigenen Labor, in Verkaufs- und Lebensräumen zeigen jedoch, dass gerade das Unterbewusstsein mit dem limbischen System eng mit den Duftreizen verbunden ist und das Wohlbefinden maßgeblich davon beeinflusst wird.

In diesem Zusammenhang haben wir herausgefunden, dass gerade negative Einflüsse wie schlechte Luft sich viel stärker auf das Verhalten von Menschen auswirkt, als alle positiven und schönen Einflüsse zusammen.

Wir können schöne, visuelle, akustische und haptisch aufregende Präsentationen erstellen, wenn die Geruchsumgebung jedoch nicht stimmt, fühlt sich der Betrachter nicht wohl. Eine verminderte Verweildauer ist die Folge.

Mit der Luftveredelung des Raumluftambientes werden Menschen mit ihren Emotionen und Erinnerungen angesprochen und nicht gelenkt, wie es teilweise argumentiert wird. Die Raumluftqualität wird verbessert - dies zum Wohle der Besucher, Kunden und des Personals. Dass dabei die Reduzierung von Viren, Bakterien und Staphylokokken erreicht werden kann, ist ein zusätzlich messbarer Nebeneffekt.

Das eien Kurze Zusammenfassung der 25 Jährigen Erfahrung im Bereich des olfaktorischen Marketings am POS.

Foto von Antje Lauer
Antwort von Antje Lauer
Kommunikation- und Eventberatung Agentur PEP, Schliersee

Duftmarketing am POS ist ein "Geheimtipp". Ich habe eine größere Promotion mit verschiedenen Duftauftritten eingesetzt. Ein Riesenerfolg in Einkaufscentern, Möbelhäusern etc.. Kann ich nur empfehlen. Wenn Unterstützung/Erfahrungsaustausch von Eurer Seite notwendig ist, dann meldet Euch bei mir...

Grüße Antje Lauer

http://www.antje-lauer.de

Passende Publikationen von Antje Lauer

Cover zu Agentur PEP auf Platz 2
1
Foto von Dr. Elke Trobos
Antwort von Dr. Elke Trobos
Geschäftsführerin, Graz

Alle wichtigen Informationen, was Duftmarketing am Point of Sale bewirkt, finden sich auf der Homepage von unserem Unternehmen Sensarama consulting GmbH (www.sensarama.com).

Außerdem gibt es dazu schon zahlreiche Fachliteratur.



Weitere Fragen zum Thema Marketing