Warum ist es eigentlich so wichtig, ein gutes Netzwerk zu haben?

4 Expertenantworten: Foto von Anke A. Quittschau Foto von Martina Haas Foto von Silka Strauss Foto von Dr. Gunnar Kitzmann

Antworten:

Foto von Anke A. Quittschau
Antwort von Anke A. Quittschau
Geschäftsführerin korrekt! Heidesheim

Während früher faktisches Wissen und die Fähigkeit dieses umzusetzen der Schlüssel zum beruflichen Erfolg und somit Status waren, sind es heute die Anerkennung und Reputation im Umfeld. Man sagt, dass beruflicher Erfolg heute zu 50 Prozent auf guter Öffentlichkeitsarbeit, 40 Prozent Image und nur zehn Prozent Wissen basiert. Die verändernden Arbeitsformen erfordern demnach, die Gemeinsamkeiten stärker zu nutzen. Wer in diesen Systemen Karriere machen will, muss sich dies bei seinen Kollegen und im Netzwerk erarbeiten und nicht (nur) dem Chef gefallen.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

1 passende Publikation von Anke A. Quittschau

Cover zu Business-Knigge
Foto von Martina Haas
Antwort von Martina Haas
Inhaber Martina Haas Speaking | Networking | Innovation Berlin

Ich habe zum Networking zwei Bücher, darunter 2014 (2. Aufl. 2016) einen Long- und Bestesller geschrieben - den "Crashkurs Networking - In 7 Schritten zu straken Netzwerken. Mein neues Buch "Die Löwen-Strategie - Wie Sie in 4 Stunden mehr erreichen als andere am ganzen Tag" beschäftigt sich ine einem der wichtigsten Kapitel mit Networking für Profis.

Kurz gesagt: es gibt viel zum Thema zu sagen.

Da in der Kürze die Würze liegt nur so viel:

Starke Netzwerke erleichtern der Zugang zu Informationen. Sie erweitern unseren Aktionsradius und erhöhen unseren Bekanntheitsgrad. Sie erleichtern das Leben, wenn wir bereit sind, andere zu unterstützen und dafür in Vorleistung zu gehen. Schmarotzer fallen mittelfristig auf und werden aussortiert...

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Martina Haas

Cover zu Crashkurs Networking, 2. Auflage 2016
Cover zu Die Löwen-Strategie
Cover zu 93 Ideen von Speakern, die dich und die Welt verändern
Foto von Silka Strauss
Antwort von Silka Strauss
Eigner STRAUSS MEDIATION München

Berufliche Netzwerke oder Interessengruppen leben von Menschen, die gern kommunizieren, sich einbringen und ihre beruflichen Erfolge verbessern möchten. Die Aktivitäten der "Mitglieder" und Kreativität lassen ein Netzwerk wachsen. Das Potential zur Stabilisierung des eigenen Unternehmens hängt von der eigenen Kommunikationsfähigkeit ab. Die Treffen sind organisiert, haben feste Zeiten und Orte zum Gedanken-Austausch.

a.) Private Vorteile:

  • Es kann sich der "Bekanntenkreis" vergrößern

  • Im besten Fall entstehen Freundschaften

  • Gleichgesinnte Treffen sich zu Freizeitaktivitäten

b.) Geschäftlich - einige Punkte:

  • Manche Netzwerke haben sich auf Themen, Branchen spezialisiert

  • Network-Marketing als Werbeträger kann Empfehlungen aussprechen

  • Kooperationen

  • Eigene Aufträge in das Netzwerk sind durchaus möglich

  • Im Austausch werden Erfahrungen gesammelt

 

1 Nutzer fand diese Antwort hilfreich. Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Dr. Gunnar Kitzmann
Antwort von Dr. Gunnar Kitzmann
Geschäftsführer Management-Institut Dr. A. Kitzmann Münster

Ein profundes, gutes Netzwerk ist extrem wichtig. Jede/r kennt den Begriff des Networking, aber warum ist es eigentlich so wichtig? Das der Mensch netzwerkt, liegt in seiner Natur würde ich sagen, immer wichtiger wurde der Begriff auch in der Arbeitswelt. Je nach Perspektive bedeutet ein gutes Netzwerk Sicherheit und auch Existenz.

Ein/e Selbstständige/r lebt von ihren/seinen Netzwerken. Ohne dieses ist der Weg zu neuen Arbeitsaufträgen erschwert. Wer erreicht hat, dass in den Köpfen der Leute bleibt: „Ich erinnere mich an den/die,…“, hat einen großen Vorteil und kann Aufträge erhalten, ohne Anträge gestellt zu haben.

Aber auch für Unternehmen ist ein gutes Netzwerk essentiell. Es bedeutet Zeit- und Kosteneinsparung, wenn Personal gesucht wird und das Unternehmen ein Netzwerk von Menschen hat, denen sie diese Aufgabe zutrauen würde. Vertrauen spielt eine wichtige Rolle. Es kommt auf die Qualität und nicht die Quantität an. Ein gutes Netzwerk bedeutet aber auch, dass unter möglichen KlientInnen Informationen weitergegeben werden und so neue KlientInnen gewonnen werden können.

1 Nutzer fand diese Antwort hilfreich. Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Dr. Gunnar Kitzmann

Cover zu Neuro-Linguistisches-Programmieren_Artikel 2018
Cover zu Projektmanagement in der Praxis
Cover zu Präsentationstraining