Kann man in einer Bank die Konditionen verhandeln?

3 Expertenantworten: Foto von Dr. Ulrich Striebl Foto von Roman Brylka Foto von Wolfgang Bönisch

Antworten:

Foto von Dr. Ulrich Striebl
Antwort von Dr. Ulrich Striebl
Portapatet GbR, Lisberg

Ja, sie müssen sich nur trauen! Selbstbewusstes Auftreten und das Wissen um die Wünsche und Anforderungen der Banken sind entscheidend dafür.

Passende Publikationen von Dr. Ulrich Striebl

Cover zu Erfolgreiche Verhandlungsführung im Verkauf
1
Foto von Roman Brylka
Antwort von Roman Brylka
Geschäftsführender Gesellschafter RomanBrylka GmbH, Wolfratshausen

Im professionellen Verhandeln gibt es mehrere Leitsätze – einer davon lautet: "Setze nichts voraus!" Dies gilt immer und überall, ja ALLES ist verhandelbar!

Passende Publikationen von Roman Brylka

Cover zu Fahrweg in Hybridbauweise - Entwicklung und Einsatz auf der weltweit ersten Anwendungsstrecke
1
Foto von Wolfgang Bönisch
Antwort von Wolfgang Bönisch
Speaker W&H Bönisch GmbH, Hamburg

Auch mit Banken kann man verhandeln. Eher nicht im Standardgeschäft von Girokonto oder Depotführung bei kleinem Anlagevermögen.

Wenn es um einen Kredit oder gar eine Baufinanzierung geht, müssen Sie unbedingt die Konditionen verhandeln: Zinssatz, Nebenkosten, Laufzeit, Rückzahlung, Zwischentilgungen,...
Lassen Sie sich hier nicht mit einem Standardangebot abspeisen. Das gilt auch für Sparpläne, regelmäßige Anlagen in Anleihen oder Aktien: die Gebühren hier sind nicht in Stein gehauen.

Passende Publikationen von Wolfgang Bönisch

Cover zu Die 7 Säulen der Macht - reloaded
Cover zu Grundlagen des Verhandlungserfolgs
Cover zu The Art of Negotiation
Cover zu Werkstatt für Verhandlungskunst - ebook
Cover zu Einfach Erfolgreich Verhandeln - Audioseminar online
Cover zu Werkstatt für Verhandlungskunst
6


Weitere Fragen zum Thema Verhandlungen