Ist ein variables Vergütungssystem auch in der Fitnessbranche einsetzbar?

3 Expertenantworten: Foto von Nicola Strätz Foto von Dr. Heinz-Peter Kieser Foto von Gunther Wolf

Antworten:

Foto von Nicola Strätz
Antwort von Nicola Strätz
Vertriebsleitung FABIS Sales Solutions GmbH & Co. KG Bamberg

Variable Vergütung ist in jeder Branche möglich. Messbare Leistung läßt sich leistungsgerecht vergüten. Branchenübergreifend wird in Unternehmen oft der Vertrieb variabel vergütet, um die Mitarbeiter und Partner zu steuern und zu motivieren.

In der Fitnessbranchen kann z.B. Abschluss oder Verlängerung eines Vertrags mit einem Kunden variabel vergütet werden. Die Laufzeit des Vertrag kann dann in der Vergütung berücksichtigt werden. So wird der Mitarbeiter motiviert Verträge mit langer Laufzeit zu vermittlen.

Zusätzlich können im Fitnessbereich Vertragsverlängerungen oder Kunden werben Kunden Programme vergütet werden. 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Nicola Strätz

Cover zu Auszahlungsstopp im Vertrieb
Cover zu Variable Vergütungen im Vertrieb mit Zielvereinbarungen
Cover zu Endlich Schluss mit Excel-Schlachten
Foto von Dr. Heinz-Peter Kieser
Antwort von Dr. Heinz-Peter Kieser
Inhaber Vergütungsberatung - Managementberatung Dr. Finkenrath Dr. Kieser und Partner Walldürn-Hornbach

Ja, selbstverständlich!

Variable Vergütungssysteme verstehen sich heute in erster Linie als Führungs- und Steuerungsinstrument. Ma geht wie folgt vor:

  1. Definition der wichtigen Erfolgs- und Leistungsfaktoren im Sinne von gewünschten Ergebnissen bzw. Aktivitäten, die zu diesen Ergebnissen führen
  2. Einbringung dieser Leistungskriterien in einen Vergütungsrahmen (z.B. Festlegung variabler Einkommensanteile)
  3. Definition von Zielen zu diesen Leistungskriterien
  4. Vernetzung dieser Ziele mit Zielprämien.
  5. Variable Vergütung erfüllt auf diese Weise 3 Ziele: Sie steuert und führt, sie motiviert zu guten Ergebnissen und sie bewirkt, dass Highperformer mehr verdienen als Lowperformer.

info@finkenrath-kieser.de

www.ub-kieser.de

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Dr. Heinz-Peter Kieser

Cover zu Welche Vorteile Zielprämiensysteme im Vertrieb bringen
Cover zu 7 Erfolgsfaktoren der variablen Vergütung im Vertrieb
Cover zu Welche Rolle Deckungsbeiträge bei der Vergütung einnehmen
Foto von Gunther Wolf
Antwort von Gunther Wolf
Performanceberater I.O. Group Gunther Wolf Wuppertal

Beispiele für variable Vergütung und Zielvereinbarung in der Fitnessbranche

Wer konkrete Beispiele für die Ausgestaltung sucht, wird in zwei Fachartikeln fündig. Beide wurden kürzlich in BODYMEDIA - Magazin für die Fitnessbranche - veröffentlicht.

Der erste Artikel widmet sich in Heft 5 unter dem Titel "Monetäre Leistungsanreize" den variablen Vergütungsystemen. Der zweite ist in Heft 6 erschienen. Er zeigt unter dem Titel "Zielvereinbarungen" auf, welche Formen der Zielvereinbarung sich in der Fitnessbranche bewährt haben.

Beide Artikel sende ich Ihnen gern als PDF zu. Eine kurze E-Mail genügt. Oder einfach downloaden auf "Fachartikel Varible Vergütung" (etwas nach unten scrollen).

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Gunther Wolf

Cover zu Zielvereinbarung in Sekretariat und Assistenz
Cover zu Entlöhnung variabel gestalten
Cover zu Finanzielle Anreize richtig setzen


Weitere Fragen zum Thema Variable Vergütung