Gibt es Regeln, die man bei einem Business-Meeting unbedingt beachten sollte?

5 Expertenantworten: Foto von Bernd Braun Foto von Astrid Fiedler Foto von Nicola Schmidt Foto von Anke A. Quittschau Foto von Annemarie Strubel

Antworten:

Foto von Bernd Braun
Antwort von Bernd Braun
Geschäftsführer NewSocialTime Hattersheim-Eddersheim

Eigentlich nur eine:

Eine klare kurze Agenda mit sehr wenigen Punkten und einem definierten Ende!

Wenn das alles eingehalten wird, dann kommen die Teilnehmer immer wieder gerne zum Business-Meeting und zollen Ihnen Respekt für Ihre einfache aber klare Struktur! Ein toller Nebeneffekt: Es kommen sogar Ergebnisse aus diesem Business-Meeting heraus.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Astrid Fiedler
Antwort von Astrid Fiedler
Imageberaterin, Smalltalk- und Knigge-Trainerin, Rednerin IMAGEKONKRET Hamburg

Folgende wichtige Regeln gelten beim Business-Meeting

  1. Seien Sie pünktlich und gehen Sie respektvoll mit Ihrer und der Zeit Ihrer Kollegen um.
  2. Je nach Unternehmenskultur achten Sie auf die hierarchischen Strukturen: Meist sitzen die ranghöchsten Mitarbeiter neben dem Chef/Geschäftsführerin/Inhaber etc.
  3. Sie halten eine Präsentation? Bereiten Sie sich fachlich und mental gut darauf vor.
    Ggf. lassen Sie sich unterstützen: http://www.imagekonkret.de/business/vortrags-coaching.html
  4. Je nach Unternehmenskultur essen Sie keine mitgebrachten Dinge während des Meetings und essen Sie sich auch nicht an dem satt, was auf dem Tisch steht.
  5. Auch wenn Sie Meinung Ihres Kollegen nicht teilen, fallen Sie ihm nicht ins Wort!
  6. E-Mails checken oder Telefonieren sind absolute No Gos

Es gelten viele weitere Regeln, die sich ja nach Unternehmen unterscheiden.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Astrid Fiedler

Cover zu Die Macht der Worte
Cover zu Im Restaurant – der stilvolle Gastgeber
Cover zu Umgangsformen im Flugzeug
Foto von Nicola Schmidt
Antwort von Nicola Schmidt
Inhaberin Image-Impulse Köln

Pünktlichkeit ist das A und O! Nichts ist ärgerlicher, wenn man auf Kollegen warten muss.

Je nach Unternehmen sind die Hierarchien klar verteilt. Da sitzen die ranghöchsten Mitarbeiter neben dem Chef. Je flacher die Hierarchien, desto locker ist die Sitzordnung (Falls es dann eine gibt).

Sagen Sie vor dem Meeting Bescheid, dass Sie einen wichtigen Anruf erwarten. Gehen Sie dann leise aus dem Raum und kommen unauffällig wieder nach dem Telefonat rein. Ansonsten sind die digitalen Hilfsmittel auszuschalten oder zumindest auf lautlos zu stellen. Mails checken etc. sind No-Gos.

Hierzulande gilt: Einer spricht, die anderen hören zu. Wer dem anderen ins Wort fällt, der sollte zumindest um Entschuldigung bitten.

Wer hält die Präsentation? Eine gute mentale und fachliche Vorbereitung vermeidet manchen Patzer. Gerne geben wir Ihnen Unterstützung: http://www.schmidt-nicola.de/image-themen/rhetorik-und-koerpersprache/

Im Meeting sein mitgebrachtes Pausenbrot zu essen ist ein Fauxpas. Wozu gibt es Pausen? Auch der Kekse auf dem Besprechungstisch sind nicht zum Sattessen da. Knigge-Unterstützung: http://www.schmidt-nicola.de/image-themen/business-knigge-und-moderne-umgangsformen/

 

 

 

 

 

 

 

 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Nicola Schmidt

Cover zu Besser präsentieren - Einstellung, Auftritt und Sprache sind entscheidend
Cover zu Wie sieht Ihr Karriereoutfit aus?
Cover zu Warum gibt man zur Begrüßung die rechte Hand?
Foto von Anke A. Quittschau
Antwort von Anke A. Quittschau
Geschäftsführerin korrekt! Heidesheim

Auch im Smartphone-Zeitalter gelten die alten Regeln des Miteinander. Werte wie „Respekt“ und „Wertschätzung“ im Umgang mit Menschen bekommen wieder Bedeutung. Denn es nützt nichts, wenn man zwar weiß, wie man eine Visitenkarte in Japan übergibt, aber sich in anderen – nicht erlernten Situationen – rücksichtslos verhält. Gutes Benehmen bedeutet Achtung vor allen Menschen zu haben, nicht nur vor dem Vorgesetzten. Es ist eine Geisteshaltung.

In Meetings gilt deshalb:

  • Das Sakko bleibt an, solange der Vorgesetzte nicht abgelegt und Erleichterung angeboten hat. Frauen müssen den Blazer nicht ablegen, vielleicht tragen sie ja nur ein leichtes Shirt drunter.
  • Handy, Smartphone und Tablet sind aus. Die Aufmerksamkeit gehört den Anwesenden.
  • Hinsetzen ohne Aufforderung ist im fremden Umfeld ein Tabu. Also warten, bis der Gastgeber dazu auffordert.
  • Gastgeber bieten Getränke an und schenken möglichst das erste Glas ein.
  • Taschen gehören nicht auf den Tisch, sondern auf den Boden.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

1 passende Publikation von Anke A. Quittschau

Cover zu Business-Knigge
Foto von Annemarie Strubel
Antwort von Annemarie Strubel
Geschäftsführerin München
  • Pünktlichkeit
  • gute Vorbereitung
  • Andere ausreden lassen
  • Aktives zuhören
  • Konstruktive Diskussionen führen
  • Verbindliche Vereinbarungen treffen und diese auch einhalten

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.



Weitere Fragen zum Thema Stilberatung