Darf eine Autoreply-Mail Werbung enthalten?

2 Expertenantworten: Foto von Dirk Buchhalla Foto von Philipp Fürst

Antworten:

Foto von Dirk Buchhalla
Antwort von Dirk Buchhalla
CDO gulden röttger | rechtsanwälte Mainz

Eine Autoreply-Mail sollte keine Werbung enthalten.

Hierzu gibt es zwar unterschiedliche Meinungen in der Literatur als auch in der Rechtsprechung. Wer aber auf Nummer sicher gehen will, fügt Autorespondern keine Werbung hinzu. Ich würde aufgrund der doch bestehenden Abmahnungsgefahr auf Werbung in automatisch generierten Antwort E-Mails verzichten.


Unerlaubte Zusendung von Werbe-E-Mails ist Eingriff in Persönlichkeitsrecht – auch bei Werbung in Autoreplys bzw. automatisch generierten Eingangsbestätigungen

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Philipp Fürst
Antwort von Philipp Fürst
Rechtsanwalt Kanzlei Philipp Fürst Bremen

Es ist höchstrichterlich entschieden (BGH, Urt. v. 15.12.2015 - VI ZR 134/15), dass eine gegen den zuvor geäußerten Willen des Empfängers automatisierte (sogenannte Autoreply-Mail) übersandte E-Mail mit Werbezusatz eine Verletzung das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Empfängers verletzt.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Philipp Fürst

Cover zu Gewährleistungsmarke
Cover zu wettbewerbliche Eigenart
Cover zu PetFood USA


Weitere Fragen zum Thema Werberecht