Aus welchen Phasen besteht das Turnaround-Management und was hat höchste Priorität?

2 Expertenantworten: Foto von Dr. Wolfgang Riehle Foto von Manfred Sieg

Antworten:

Foto von Dr. Wolfgang Riehle
Antwort von Dr. Wolfgang Riehle .
Freier Unternehmer Riehle Wertingen

Phase 1: Flächendeckende Situations- und Unternehmensanalyse

Phase 2: Massnahmenentwicklung und -bewertung

Phase 3: Programmentscheidung und Umsetzungsplanung

Phase 4: Umsetzung - Hier liegt auch die höchste Priorität, da erfahrungsgemäss einem "Ermüdungsrisiko" aus den Phase 1, 2 und 3 begegnet werden muss. 

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

Foto von Manfred Sieg
Antwort von Manfred Sieg .
Unternehmer VERUN Ges. für Vertrieb und Unternehmensführung mbH Schwerte

Die Phasen:

  1. Analyse aller Ursachen und deren tieferliegenden Gründe für die Krise.
  2. Turnaround-Ziele konkret definieren und priorisieren
  3. Ideen und Lösungsansätze sammeln
  4. Aus 1. bis 3. einen Maßnahmenplan entwickeln.
  5. Umgesetzt werden zunächst nur Maßnahmen, die
    a) operativ einfach umsetzbar sind (also kein großes eigenes Projekt darstellen),
    b) schnell wirksam und
    c) hoch wirksam (effektiv) sind in Bezug auf das Turnaround-Ziel.
  6. Die Ergebnisse der Maßnahmen werden laufend gemessen und im Team der Beteiligten und Betroffen besprochen und ggf. Maßnahmen angepasst/erneuert.

Turnaround-Management ist vergleichbar mit der Aufgabe, ganz schnell einen anderen Ort zu erreichen. Dazu muss ich meinen aktuellen Standort und den Zielort kennen, damit ich den Weg und das richtige Verkehrsmittel wähle und die nötige Ausrüstung und Menge Treibstoff / Verpflegung mitnehme. Natürlich sollte ich auch das Verkehrsmittel bedienen können und über den Willen zur Zielerreichung und die nötige Ausdauer verfügen.     

1. bis 6. ist als ein Gesamtpaket zu betrachten. Die höchste Priorität hat, sich der Dringlichkeit und nötigen Geschwindigkeit bewusst zu sein.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.