Ab wann muss ich ein Gewerbe anmelden und wo?

2 Expertenantworten: Foto von Marc D. Sommer Foto von Karl H. Jaquemot

Antworten:

Foto von Marc D. Sommer
Antwort von Marc D. Sommer
Dozent PFH Private Fachhochschule Göttingen Stade

Nur wer als "Freiberufler" nach den sogenannten Katalogberufen Umsätze tätig muss kein Gewerbe anmelden. Sobald jedoch ein Zahnarzt noch ein Zahllabor betreibt muss er die gesamten Tätigkeiten anmelden. In der Praxis betreibt oft ein Angehöriger oder eine Kapitalgesellschaft das Zahnlabor, um bei diesem Beispiel zu bleiben.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

1 passende Publikation von Marc D. Sommer

Cover zu Gründung eines Fördervereins der Volkshochschule als Projekt
Foto von Karl H. Jaquemot
Antwort von Karl H. Jaquemot
Inhaber Betriebsberatung Jaquemot Aachen

Vielleicht wollte der Fragesteller ja wissen, ab wann er Gewerbetreibender ist.

Das ist man dann, wenn man

  • selbständig (also nicht scheinselbständig)
  • mit Gewinnerzielungsabsicht
  • dauerhaft und nachhaltig, also mit Wiederholungsabsicht

Produkte oder Dienstleistungen gegen Entgelt anbietet.

Loggen Sie sich ein um diese Antwort als hilfreich zu markieren.

3 passende Publikationen von Karl H. Jaquemot

Cover zu Fördergelder (E-Book)
Cover zu Fördergelder
Cover zu Existenzgründung


Weitere Fragen zum Thema Gewerberecht